https://www.faz.net/-gpc-8dpyl

Geheimdienstarbeit: War Walesa inoffizieller Mitarbeiter „Bolek"?

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Zurück zum Artikel
© dpa, reuters
          19.02.2016

          Geheimdienstarbeit War Walesa inoffizieller Mitarbeiter „Bolek"?

          Mitarbeiter des Instituts für Nationales Gedenken, abgekürzt IPN, wollen nun im Besitz von Unterlagen sein, die belegen, dass der ehemalige polnische Gewerkschaftsführer und spätere Friedensnobelpreisträger Lech Walesa in den 70er Jahren für den polnischen Geheimdienst gearbeitet haben soll. 1