https://www.faz.net/aktuell/newsletter-fruehdenker/ukraine-krise-kommt-es-zu-einem-heissen-krieg-in-europa-17749467.html

F.A.Z. Frühdenker : Kommt es zu einem heißen Krieg in Europa?

  • -Aktualisiert am

Zwei strategische Tu-95-Bomber der russischen Luftwaffe auf einem Stützpunkt in Russland Bild: dpa

Die NATO verstärkt ihre Präsenz in Osteuropa, die EU denkt über Sanktionen gegen Russland nach. Bund und Länder bleiben bei ihrer Corona-Strategie. In Heidelberg hält das Entsetzen über die Bluttat an der Universität an. Der F.A.Z.-Newsletter.

          9 Min.

          Das Wichtigste für Sie an diesem Dienstag:

          1. NATO setzt auf Gegenmacht
          2. Russland-Sanktionen mit Wirkung
          3. Abkehr von Corona-Teststrategie

          4. Wo gibt es eine echte Impfpflicht?
          5. Queere Katholiken kämpfen für ihre Rechte
          6. So sollen die Strompreise sinken
          7. Entsetzen nach Bluttat in Heidelberg

          Russisches Militär in Belarus. Der Westen befürchtet, dass Moskau in die Ukraine einmarschieren könnte.
          Russisches Militär in Belarus. Der Westen befürchtet, dass Moskau in die Ukraine einmarschieren könnte. : Bild: dpa

          1. NATO setzt auf Gegenmacht

          Die Sicherheitslage in Osteuropa verschlechtert sich. Die NATO schickt nun Kriegsschiffe und Kampfflugzeuge in die Region, um Russland Paroli zu bieten. Auch Amerikas Präsident will reagieren.

          Bedrohliche Lage: Droht ein Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine? Die Frage kann noch keiner seriös beantworten. Allerdings will das Verteidigungsbündnis gewappnet sein, nachdem Moskau in den vergangenen Wochen mehr als 100.000 Soldaten an der ukrainischen Grenze zusammengezogen hat und das Land faktisch von drei Seiten umstellt ist. Die NATO verstärkt deshalb ihre Militärpräsenz in Osteuropa, wenn auch noch in zurückhaltender Dosis. Mehrere Mitgliedsstaaten, darunter Frankreich, Dänemark, Niederlande und Spanien, erklärten laut Bündnis am Montag, zusätzliche Kampfflugzeuge und Marineschiffe in die Ostsee und in osteuropäische Staaten entsenden zu wollen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Georgien fürchtet Russland : Das nächste Land in Putins Schusslinie?

          Jetzt, wo deutsche Intellektuelle meinen, dass sich die Ukrainer nur mit leichten Waffen verteidigen sollen, muss ein weiteres Land fürchten, von der russischen Armee angegriffen zu werden: Georgien. Ein Lagebericht.