https://www.faz.net/-j0q-aij8f

F.A.Z. Frühdenker : Wann kommt die Impfpflicht?

Eine Entscheidung über eine allgemeine Impfpflicht soll zeitnah fallen. Bild: dpa

Die Pläne für die Impfpflicht werden konkreter. Die NATO berät über den Umgang mit Russland. Und die Verbraucherrechte im Internet werden gestärkt. Der F.A.Z.-Newsletter.

          9 Min.

          Das Wichtigste für Sie an diesem Mittwoch:

          Daniel Mohr
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          1. Die Impfpflicht rückt näher
          2. Der Großteil der Ansteckungen geht auf Ungeimpfte zurück
          3. Amerika warnt Russland vor einem Angriff auf die Ukraine
          4.
          Einblicke in Chinas Überwachungsmethoden
          5. Die Reallöhne schrumpfen
          6. Bessere Rechte für Verbraucher im Internet
          7. Deutsche wollen an Weihnachtsgeschenken sparen

          Krisenmanager: Scholz, Breuer und Merkel im Kanzleramt
          Krisenmanager: Scholz, Breuer und Merkel im Kanzleramt : Bild: dpa

          1. Die Impfpflicht rückt näher

          Die Ministerpräsidenten, Kanzlerin und Bald-Kanzler treffen sich am Donnerstag schon wieder. Dann könnten Beschlüsse getroffen werden.

          Februar? Bund und Länder wollen bald entsprechende Schritte für eine Impfpflicht einleiten. In einer Mitteilung nach dem Treffen der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem wohl baldigen Kanzler Olaf Scholz (SPD) am Dienstag hieß es: Neben einrichtungsbezogenen Impfpflichten solle „eine zeitnahe Entscheidung über eine allgemeine Impfpflicht vorbereitet werden“. Scholz hatte bei dem Treffen Sympathien für entsprechende Schritte geäußert. Bis Anfang Februar oder Anfang März sollten sich demnach alle Deutschen geimpft haben müssen. Aus der Wirtschaft kam viel Lob für den Vorschlag. „Jetzt muss auch die Politik liefern und eine allgemeine Impfpflicht einführen“, fordert etwa Nico Fickinger, Hauptgeschäftsführer des Verbands der Metall- und Elektroindustrie Nordmetall. „Eine einrichtungsbezogene Impfpflicht reicht in dieser Situation nicht aus.“  

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neuer Mercedes SL : Renner, Roadster, Rentner

          Mit der achten Generation des SL kehrt Mercedes zum Stoffdach zurück und ersetzt den Doppelnamen Mercedes-Benz durch Mercedes-AMG. Die Tochter in Affalterbach baut auch den Wagen. Ein Plug-in-Hybrid ist in Vorbereitung.
          Hauptsache dagegen: Mehr als Zweitausend Impfgegner, Coronaleugner und Querdenker demonstrieren in der Innenstadt von Frankfurt am Main gegen die Corona-Maßnahmen.

          Corona-Proteste : Wo bleibt der Widerspruch?

          Seit Wochen bestimmen die Aufmärsche der „Querdenker“ die Bilder und Nachrichten. Dabei kann die große Mehrheit mit der Radikalopposition der Bewegung nichts anfangen. Warum sind die Besonnenen und Vernünftigen im Moment so still?