https://www.faz.net/-j0q-ah30i

F.A.Z. Frühdenker : Ohne Maske einkaufen in Hamburg

Lockerungen in Aussicht: Die Maske gehört mittlerweile zur Normalität im Einzelhandel. Bild: dpa

Immer mehr Flüchtlinge an der deutsch-polnischen Grenze, Postenpoker in Berlin und was Delivery Hero mit dem Lieferdienst Gorillas verbindet. Der F.A.Z. Frühdenker.

          9 Min.

          Das Wichtigste für Sie an diesem Mittwoch: 

          Daniel Mohr
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          1. Droht ein Kollaps an den Grenzen wie 2015?
          2. Wähler mit Bundestagswahl unzufrieden
          3. Wer wird was in der neuen Regierung?
          4. Kein Sparkurs mehr in der EU geplant
          5. Wie weit geht Polen im Streit mit der EU?
          6. Einkaufen ohne Maske in Hamburg möglich
          7. Einkaufen gehen war früher

          Sie erreichen die Bundesrepublik Deutschland: Grenzpfosten auf dem Oderdeich in Ostbrandenburg
          Sie erreichen die Bundesrepublik Deutschland: Grenzpfosten auf dem Oderdeich in Ostbrandenburg : Bild: dpa

          1. Droht ein Kollaps an den Grenzen wie 2015?

          Die Bundespolizeigewerkschaft spricht sich nachdrücklich für strengere Grenzkontrollen aus. Die illegale Migration nimmt wieder zu. Horst Seehofer legt heute seinen Plan vor.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Demonstranten knien in Frankfurt vor einer Polizeikette

          Impfgegner und Anthroposophie : Höhere Einsichten dank Rudolf Steiner?

          Nach eigener Einschätzung verfügen sie über Spezialwissen, das allen anderen abgeht. Die Milieus der Anthroposophen und der „Querdenker“ haben viele Berührungspunkte. In der Pandemie macht das vieles schwerer.
          Eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach wird mit einer Flüssiggasheizung kombiniert.

          Nachhaltig Wohnen : Unruhe unter Dämmern

          Die Dämmstoffindustrie ist alarmiert. Bauminister rücken von der einseitigen Ausrichtung an der Gebäudedämmung ab. Die Koalitionäre in Berlin sprechen von technologieoffenen Maßnahmen. Ein Paradigmenwechsel steht an.