https://www.faz.net/-j0q-abo1x

F.A.Z.-Frühdenker : Könige von Berlin

Alle stehen hinter dem großen Ziel: Der BVB funktionierte als Mannschaft perfekt. Bild: AFP

Gezielte Desinformation bedroht die anstehende Bundestagswahl, die Gewalt zwischen Israel und Gaza findet kein Ende und der BVB feiert den DFB-Pokalsieg. Was sonst noch wichtig ist, steht im F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          7 Min.

          Das Wichtigste für Sie an diesem Freitag: Kriegerische Handlungen in Israel und Gaza gehen weiter. Falschmeldungen und Propaganda vor der Bundestagswahl. Dortmund gewinnt den DFB-Pokal.

          Cai Tore Philippsen
          Verantwortlicher Redakteur für die Redaktion FAZ.NET

          1. Kein Ende der Gewalt in Israel und Gaza
          2. Desinformationskampagne gegen Baerbock
          3. Immer schnellere Lockerungen in der Corona-Pandemie

          4. FDP will Schwarz-Grün oder Grün-Schwarz verhindern
          5. So umweltschädlich ist der Bitcoin

          6. Dortmund gewinnt DFB-Pokal-Finale
          7. Hamburger Datenschützer gegen Whatsapp

          Israel wehrt sich: Explosion nach einem Luftangriff auf Gaza
          Israel wehrt sich: Explosion nach einem Luftangriff auf Gaza : Bild: AFP

          1. Kein Ende der Gewalt in Israel und Gaza

          Israel fliegt wieder Luftangriffe auf den Gazastreifen. Die radikal-islamische Hamas feuert weiter Raketen auf israelische Städte. Im Nahen Osten schaukelt sich der Konflikt immer weiter hoch.

          Bild: F.A.Z.

          Bomben und Raketen: Die Intensität der Kampfhandlungen zwischen der Hamas und anderen islamistischen Milizen auf der einen und und Israel auf der anderen Seite lässt den vierten Tag in Folge nicht nach. Israel wird mit Raketen beschossen und verteidigt sich mit Luftangriffen und Artilleriebeschuss auf Gaza. Noch halten sich die israelischen Bodentruppen entgegen erster Meldungen vom Donnerstagabend aber zurück. Auf israelischer Seite wurden mindestens sieben Menschen getötet, im Gazastreifen mindestens 83.

          Schlägertrupps in Städten: In einigen Städten Israels kommt es in den Nächten zu schweren Ausschreitungen zwischen arabischen und jüdischen Schlägertrupps. Lod und andere Orte verhängen eine Ausgangssperre. Der amerikanische Präsident Joe Biden und die Europäische Union betonen, dass Israel das Recht habe sich zu verteidigen, äußerten aber auch die Hoffnung, dass die Gewalt gestoppt wird.

          Brennende Symbole: In mehreren deutschen Städten kam es zu Attacken und Protestaktionen, die sich gegen israelische und jüdische Symbole und Einrichtungen richteten. Israel-Flaggen wurden verbrannt, herabgerissen oder gestohlen. Die Polizei musste Versammlungen auflösen.

          Mehr zum Thema

          Ziel einer Desinformationskampagne: Annalena Baerbock
          Ziel einer Desinformationskampagne: Annalena Baerbock : Bild: AP

          2. Desinformationskampagne gegen Baerbock

          Falschmeldungen und Propaganda fluten das Internet vor der Bundestagswahl. Ein Ziel ist die grüne Bundeskanzlerkandidatin Annalena Baerbock.

          Verleumdungskampagne: Dass Russland versucht hat, den US-Wahlkampf 2016 durch Desinformation in den sozialen Medien zu beeinflussen, ist bekannt. Vielleicht war die Hasskampagne sogar verantwortlich für die Niederlage von Hillary Clinton und den Einzug von Donald Trump ins Weiße Haus. Jetzt trifft es Deutschland.

          Verunsicherung: Will Annalena Baerbock für den Klimaschutz Haustiere verbieten? Will die Grüne die Witwenrente abschaffen, um die Integration von Flüchtlingen zu finanzieren? Nein, natürlich nicht! Das Kalkül hinter den Meldungen: Wenn man nur genug Unrat über einen Menschen, eine Partei oder eine Land verbreitet, wird am Ende etwas hängen bleiben. In einer nach über zwölf Monaten verunsicherten deutschen Bevölkerung vielleicht noch mehr.

          Verteidigung: Oppositionspolitiker kritisieren in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, dass die Bundesregierung sich nicht auf Desinformation und Cyberangriffe vorbereitet hat. Die Beeinflussung demokratischer Willensbildungsprozesse sei ein „veritables sicherheitspolitisches Problem“, sagte der stellvertretende Grünen-Fraktionsvorsitzende Konstantin von Notz der F.A.Z. Nach einer Studie des Europäischen Auswärtigen Dienstes ist kein Land in der EU so stark von Desinformation betroffen wie Deutschland.

          Topmeldungen

          Moderator Ken Jebsen während einer Demonstration am 13.12.2014 vor dem Schloss Bellevue in Berlin

          Anonymous : Hacker greifen Ken Jebsen an – Webseite lahmgelegt

          Die Hacker-Gruppe Anonymous hat sich die Seite des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen vorgenommen. Dabei habe sie nicht nur zehntausende Daten zu Abonnenten erbeutet, sondern auch Informationen zu Spenden abgegriffen.

          G 7 in Cornwall : Brexit-Störgeräusche für Johnson

          Eigentlich sollte es beim G-7-Gipfel vor allem um Corona und die Herausforderung durch China und Russland gehen. Doch immer wieder muss sich Gastgeber Boris Johnson auch mit dem Streit mit der EU auseinandersetzen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.