https://www.faz.net/-j0q-abbjt

F.A.Z. Frühdenker : Keine Kontaktbeschränkungen für Geimpfte

Jens Spahn am Montag während einer Pressekonferenz zu den geplanten Erleichterungen für Geimpfte und Genese. Bild: EPA

Spätestens ab kommender Woche soll es Erleichterungen für Geimpfte geben. Madrid wählt ein neues Regionalparlament. Und eine Pisa-Auswertung beleuchtet das Lernverhalten von Kindern im Homeschooling. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          9 Min.

          Das Wichtigste für Sie an diesem Dienstag: Vollständig Geimpfte sollen sich bald ohne Einschränkungen treffen dürfen. In Madrid wird ein neues Regionalparlament gewählt. Und eine Studie gibt Aufschluss über digitale Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern.

          Sebastian Reuter
          Redakteur vom Dienst.

          1. Schnelle Erleichterungen für Geimpfte
          2. Neue Ziele für den Klimaschutz
          3.
          Maaßen-Kandidatur lässt Laschet kalt
          4. Pisa-Sonderauswertung zu digitalen Kompetenzen
          5. Regionalwahlen in Madrid
          6. Was dürfen sich Influencer erlauben?
          7. Wer schafft es ins Champions-League-Finale?




          Wieder im Strandkorb auf Sylt entspannen? Das soll für Deutsche schon bald wieder möglich sein.
          Wieder im Strandkorb auf Sylt entspannen? Das soll für Deutsche schon bald wieder möglich sein. : Bild: dpa

          1. Schnelle Erleichterungen für Geimpfte

          Vollständig Geimpfte könnten sich künftig ohne Einschränkungen treffen. Auch der Urlaub in Deutschland soll bald wieder möglich sein. Eine Impf-Warnung kommt von den Hausärzten.

          Erleichterungen: Spätestens ab kommender Woche soll es für vollständig Geimpfte und von Corona Genesene bundesweit Erleichterungen geben. Eine entsprechende Verordnung soll dann in Kraft treten, kündigte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Montag an. Dem Entwurf zufolge könnten sich Menschen, die abschließend geimpft sind, bald wieder ohne Einschränkungen treffen. Ebenso könnten neben den Beschränkungen beim Einkaufen auch die Quarantänepflichten nach Reisen wegfallen – außer bei der Einreise aus Virusvariantengebieten.

          Sommerurlaub: Die EU-Kommission will Einreisen aus Drittstaaten in den Schengen-Raum erleichtern, auch zu touristischen Zwecken. Das soll für Personen gelten, die abschließend mit einem Vakzin geimpft worden sind, das in der EU zugelassen ist. Zum anderen soll es bald digitale Zertifikate für Geimpfte, Getestete und Genesene geben, um Reisen innerhalb des Schengen-Raums zu erleichtern. Spätestens im Juni sollen laut dem Tourismusbeauftragten der Bundesregierung, Thomas Bareiß, auch wieder Inlandsreisen in größerem Umfang möglich sein. Das Münchner Oktoberfest wird in diesem Jahr dennoch abermals ausfallen.

          Impfstoff: Die Impfkampagne in Deutschland schreitet voran. Doch die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) warnt vor einem vorübergehenden Stopp der Corona-Erstimpfungen mit dem Präparat des Herstellers BioNTech in den Arztpraxen. Die für Mai angekündigten Mengen des Impfstoffs von BioNTech „reichen nicht aus, um damit ab Mitte des Monats Erstimpfungen in nennenswertem Umfang in den Praxen durchführen zu können“, sagte der KBV-Vorstandsvorsitzende Andreas Gassen. Laut aktueller Lieferprognosen sollen die Hausarztpraxen sowie Betriebsärzte im Mai pro Woche etwa 1,6 Millionen Einheiten des Impfstoffs von BioNTech bekommen. Erst von Juni an soll die Zahl der Lieferungen spürbar steigen.

          Mehr zum Thema

          Karl Lauterbach im F.A.Z. Podcast für Deutschland: „Das ist vielleicht der Anfang vom Ende von Corona“

          CDU und CSU wollen den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid schneller zurückfahren als bisher geplant.
          CDU und CSU wollen den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid schneller zurückfahren als bisher geplant. : Bild: dpa

          2. Neue Ziele für den Klimaschutz

          CDU und CSU wollen den CO2-Ausstoß schneller zurückfahren als bisher geplant. Bayerns Ministerpräsident will sein Bundesland schon 2040 klimaneutral werden lassen. Die Wirtschaft reagiert verschnupft.

          Topmeldungen

          Olaf Scholz, Kanzlerkandidat der SPD, am 20. Juni 2021 auf dem Digitalen Zukunftscamp seiner Partei in Berlin

          Olaf Scholz : Der 15-Prozent-Mann

          Der Finanzminister baut auf den Durchbruch bei der Mindeststeuer. Doch etwas zu viel Vertrauen in die eigene Person und ein Blick in die Vergangenheit trüben das Bild. Hilft ihm das Thema noch im Wahlkampf?
          Aktivisten der Bewegung Fridays for Future in Berlin

          F.A.Z. Frühdenker : Lässt sich die Erderwärmung über 1,5 Grad noch verhindern?

          Armin Laschet und Markus Söder stellen das Wahlprogramm der Union vor. Deutschland bereitet sich auf die Ausbreitung der Delta-Variante vor. Und in Frankfurt wird der Preisträger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels verkündet. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Angriff der Nationalmannschaft : Zugriff im deutschen Kollektiv

          Wie das Sturmtrio Havertz, Müller, Gnabry mithilfe der Außenspieler zu einem Treffer wurde – und warum der Auftritt gegen Portugal nur der erste ersehnte Schritt auf einem spät eingeschlagenen Weg ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.