https://www.faz.net/-j0q-abv4w

F.A.Z. Frühdenker : Die Arktis und Russlands Territorialansprüche

Ein russischer Soldat auf der Insel Alexandraland Bild: dpa

Ein EU-Impfzertifikat soll Geimpften das Reisen von Juni an erleichtern. Die Spannungen um Besitzansprüche an der Arktis steigen. Und in Frankfurt beginnt der Prozess gegen Franco A. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          9 Min.

          Das Wichtigste für Sie an diesem Donnerstag:

          Rebecca Boucsein
          Redakteurin vom Dienst bei FAZ.NET.

          1. Streit um das Impfzertifikat
          2. Warum die Arktis Begehrlichkeiten weckt
          3. Föderalismus wird beliebter

          4. Prozess gegen Franco A. wegen Terrorverdachts beginnt
          5. Giffey will ins Rote Rathaus
          6. Maas reist nach Israel und in die Palästinensergebiete
          7. „Briefe aus Istanbul“ unter Beschuss

          Am Strand in Athen: Für viele ein Traum für den Sommerurlaub
          Am Strand in Athen: Für viele ein Traum für den Sommerurlaub : Bild: dpa

          1. Streit um das Impfzertifikat

          Viele denken sehnsüchtig ans Kofferpacken für den Sommerurlaub. Ein Impfzertifikat soll das Reisen ab Juni erleichtern. Die Zeit wird knapp. Einigt sich die EU heute bei den strittigen Fragen?

          Knackpunkte: Freies und sicheres Reisen – das soll ab Juni mit einem fälschungssicheren EU-Impfzertifikat möglich sein. Darauf vermerkt werden soll der Nachweis, dass Menschen geimpft oder negativ getestet sind oder eine Corona-Erkrankung durchgemacht haben. Strittig ist unter anderem, welche konkreten Rechte mit dem Zertifikat verbunden sein sollen und wie etwa mit Impfstoffen umgegangen wird, die zwar eine nationale Notfallzulassungen, aber keine EU-weite Zulassung haben. Am heutigen Donnerstag steht die womöglich letzte Gesprächsrunde der Unterhändler von Europaparlament und EU-Staaten an.

          F.A.Z. Frühdenker – Der Newsletter für Deutschland

          Werktags um 6.30 Uhr

          ANMELDEN

          Drittstaaten: Wer aus Drittstaaten in die EU einreisen will, für den gibt es gute Nachrichten: Vollständig geimpfte Menschen sollen in Kürze aus allen Ländern wieder in die EU einreisen dürfen, wie die EU-Botschafter am Mittwoch beschlossen. Die Empfehlung soll voraussichtlich am Donnerstag am Rande des Rates der EU-Handelsminister formal beschlossen werden und würde dann noch diese Woche in Kraft treten.

          Impfkampagne: Betriebsärzte müssen bis zum morgigen Freitag ihre Bestellungen für Covid-19-Impfstoffe abgeben, wenn sie sich gleich nach Öffnung der Kampagne am 7. Juni daran beteiligen wollen. Das sehen die Pläne des Bundesgesundheitsministeriums und des Arbeitgeberverbands BDA vor. Der neuen Impfverordnung zufolge, die der F.A.Z. vorliegt, könnten die Werksärzte vom 7. Juni an die Belegschaft ihres Unternehmens impfen. Aus einer Handreichung des BDA geht hervor, dass dafür zunächst das Vakzin des Herstellers BioNTech/Pfizer zur Verfügung steht. Zudem ist die Menge auf 804 Dosen je Arzt in der ersten Impfwoche begrenzt.

          Mehr zum Thema

          Ein Lebensraum, der zusammenschmilzt: die Arktis
          Ein Lebensraum, der zusammenschmilzt: die Arktis : Bild: Lisa Grosfeld

          2. Warum die Arktis Begehrlichkeiten weckt

          Rivalität um Ressourcen und Handelsrouten: Die Arktis ist geopolitisch ein heißes Eisen. Dass Russland seine Militärbasen an deren Grenze ausbaut, beobachten andere Anrainer mit Argusaugen. Nun übernimmt Moskau den Vorsitz im Arktischen Rat.

          Klimawandel: In dem Tempo, in dem das Eis der Arktis wegen des Klimawandels schmilzt, wachsen die Spannungen zwischen den Anrainerstaaten. Es geht um wertvolle Rohstoffe, wie Gas, Öl und seltene Erden. Und um Handelsrouten: Anlass zur Sorge bietet die russische Aussage, eine Schiffsroute zwischen Alaska und Norwegen entlang der – für immer längere Zeit eisfreien – russischen Nordgrenze zu kontrollieren. Die Route könnte Europa und Asien in der Hälfte der Zeit verbinden, die für die Passage des Suezkanals benötigt wird. Auch China, obwohl selbst kein Anrainer, mischt mit und wird immer aktiver in der Region. Und auch Amerika und Kanada nutzen die freigeschmolzenen Wasserwege.

          Topmeldungen

          Der Name sagt schon alles: Das Containerschiff „Kyoto Express“ der Reederei Hapag-Lloyd wird auf dem Container Terminal Altenwerder in Hamburg umgeschlagen.

          Wirtschaftspolitik : Gefahr für die Globalisierung

          Heute wirkt die Globalisierung erstmals seit Jahrzehnten ernsthaft bedroht. Gleichzeitig wird der wirtschaftliche Wandel zahlreiche ordentlich bezahlte Jobs kosten. Es wäre gut, wenn die Politik die Folgen nicht erst entdeckt, wenn es zu spät ist.
          Der Impfschutz kann nach einigen Monaten nachlassen.

          Auffrischungsimpfungen : So wollen die Länder den Corona-Booster zünden

          Weil unklar ist, wie lange sich Geimpfte vor Corona in Sicherheit wiegen können, gibt es bald die dritte Spritze. Impfteams schwärmen wieder aus, die Arztpraxen übernehmen den Rest – doch wie genau soll die dritte Impf-Welle anrollen?

          Olympiasieger Wellbrock : Herr des Stillen Ozeans

          Im Pazifik dominiert Florian Wellbrock wie einst das Dream Team auf dem Parkett, wie der FC Bayern die Bundesliga. Als Olympiasieger und Nachfolger von Michael Groß entsteigt er dem größten Freibad der Welt.

          Waldbrände in der Türkei : Erdogan kennt die Schuldigen

          Die Türkei, sagt Staatspräsident Erdogan, kämpfe gegen die schlimmsten Waldbrände ihrer Geschichte. Kritik an seiner Regierung weist er zurück – und greift an.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.