https://www.faz.net/aktuell/newsletter-fruehdenker/annalena-baerbock-will-in-genf-den-druck-auf-iran-erhoehen-18483483.html

F.A.Z. Frühdenker : Baerbock will in Genf den Druck auf Iran erhöhen

Annalena Baerbock bei einer Rede im Bundestag (Symbolbild) Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 10:23

Annalena Baerbock bei einer Rede im Bundestag (Symbolbild) Bild: dpa

Die EU-Energieminister verhandeln über einen Gaspreisdeckel, die DFB-Auswahl hat sich selbst überschätzt, Orbán erschwert den Neuanfang der Visegrád-Gruppe und Baerbock setzt sich für eine Iran-Resolution ein. Der F.A.Z. Newsletter.

          7 Min.

          Das Wichtigste für Sie am Donnerstag:

          Patrick Schlereth
          Redakteur vom Dienst bei FAZ.NET.

          1. EU-Energieminister verhandeln über Gaspreisdeckel
          2. Es geht nicht ohne China
          3. Deutscher Fehlstart in die Qatar-WM
          4. Bundesregierung weist Johnsons Vorwurf zurück
          5. Die Wechselsaison für Autopolicen beginnt
          6. Orbán erschwert Kooperation in der Vise­grád-Gruppe
          7. UN-Menschenrechtsrat stimmt über Resolution zu Iran ab


          Sie können den F.A.Z. Frühdenker auch hören – hier geht es zum Podcast

          Erdgasspeicher Rehden in Niedersachsen
          Erdgasspeicher Rehden in Niedersachsen : Bild: dpa

          1. EU-Energieminister verhandeln über Gaspreisdeckel

          Nicht alle EU-Staaten können etwas anfangen mit dem Vorschlag der EU-Kommission. In Brüssel werden schwierige Verhandlungen erwartet.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Setzt sich die Gendersprache durch? Die Mehrheit der Deutschen ist dagegen.

          Gendern bei ARD und ZDF : Was für ein Aberglaube

          Durch das Gendern sondern sich ARD und ZDF vom Publikum ab. Kommen die Sender noch zur Besinnung? Oder ist es schon zu spät? Ein Gastbeitrag.

          Chinas Wende : Als habe es die Null-Covid-Lehre nie gegeben

          In China melden sich verstummte Fachleute wieder zu Wort – und der Propagandaapparat hat einiges zu tun. Mit den Lockerungen soll Staatschef Xi Jinping nicht in Verbindung gebracht werden.