https://www.faz.net/-gpc-8zvvc

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Katawarn : Smartphone-App soll vor Terroranschlägen warnen

  • Aktualisiert am

Katastrophenwarnung: Die Smartphone-App „Katawarn“ warnt künftig vor Terroranschlägen und anderen Katastrophen. Bild: dpa

Hessens Polizei will flächendeckend mit einer kostenlosen Smartphone-App vor Terroranschlägen und anderen Katastrophen warnen.

          Bei einem Terroranschlag oder anderen Gefahren warnt die hessische Polizei die Bevölkerung künftig zusätzlich per Smartphone-App. Innenminister Peter Beuth (CDU) gibt heute in Wiesbaden den symbolischen Startschuss für den flächendeckenden Einsatz des Warn- und Informationssystems Katwarn. Diese Software kann jeder kostenlos auf sein Smartphone oder Tablet laden. Die App wurde vom Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme in Berlin entwickelt. Sie warnt unter anderem auch vor Unwettern, Großbränden, Chemieunglücken oder anderen Katastrophen. In Hessen nutzen derzeit 17 Landkreise den Service.

          Weitere Themen

          Mit Geduld und dem Wissen der Schamanen

          Humboldt-Forum : Mit Geduld und dem Wissen der Schamanen

          Am Wochenende wurde der 250. Geburtstag Alexander von Humboldts gefeiert. Eigentlich sollte damit ein Reigen von Teileröffnungen des Humboldt-Forums beginnen. Aber so stand die Feier eben allein da.

          CDU hat AfD auf Distanz gehalten Video-Seite öffnen

          Wahl in Sachsen : CDU hat AfD auf Distanz gehalten

          Bei der Landtagswahl in Sachsen ist die CDU von Ministerpräsident Michael Kretschmer Hochrechnungen zufolge trotz Verlusten stärkste Kraft geworden und hat die AfD auf Distanz gehalten. Die Regierung aus CDU und SPD wurde klar abgewählt.

          Topmeldungen

          Braunkohlekraftwerk Jänschwalde hinter dem ehemaligen Braunkohletagebau Cottbus-Nord

          Details des Klimapakets : Wer hat’s erfunden?

          Kommenden Freitag soll das Klimapaket beschlossen werden. Um die entscheidenden Details wird bis zuletzt gerungen: Offen ist vor allem die Frage, wie viel die Tonne CO2 kosten soll.
          Salvini lässt sich am Sonntag von seinen Anhängern in Pontida feiern.

          Lega-Treffen in Pontida : Die Jagdsaison ist eröffnet

          Nach seiner Niederlage ist Matteo Salvini wieder in Angriffslaune. Bei einem Treffen der Lega ruft er zum Sturz der Linkskoalition auf. Die Stimmung in Pontida ist bei spätsommerlichem Wetter in jeder Hinsicht aufgeheizt.
          Christian Pirkner, Chef des Bezahldienstes Blue Code

          Angriff auf Google Pay : „Ich liebe unmögliche Missionen“

          Bisher zahlt kaum jemand mit dem Smartphone. Doch der Unternehmer Christian Pirkner will dem mobilen Bezahlen in Europa zum Durchbruch verhelfen – und legt sich dabei sogar mit Google und Apple an.
          Schild vor dem Trump Hotel in Washington, 21. Dezember 2016

          Klage von Hoteliers : Hat Donald Trump die Verfassung gebrochen?

          Trump schädige ihr Geschäft, indem er Diplomaten nötige, in seinen Hotels abzusteigen, monieren Gaststättenbetreiber. Damit haben sie vor einem New Yorker Gericht einen Etappensieg errungen. Nun könnte der Surpreme Court den Fall an sich ziehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.