https://www.faz.net/-gyl-8381q

Lernintensität pro Studiengang : Zeitaufwand im Studium: So viel Zeit investieren Studenten in ihr Studium

  • -Aktualisiert am

Zeitaufwand in den einzelnen Studienfächern (pro Woche) Bild: Studierendensurvey, Universität Konstanz

Wie viel Zeit muss ich ins Studium investieren? Der aktuelle Studierendensurvey zeigt, wie viele Stunden Studis pro Woche für ihr Fach aufwenden.

          1 Min.

          Tiermediziner sind am fleißigsten, Soziologen dagegen haben jede Menge Freizeit. Das haben Forscher der Universität Konstanz ermittelt. 5000 Studenten waren für die Untersuchung befragt worden. Der Studierendensurvey wird seit dem Wintersemester 1982/83 im Abstand von zwei bis drei Jahren an 25 deutschen Universitäten und Fachhochschulen von der Arbeitsgruppe Hochschulforschung an der Universität Konstanz, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, durchgeführt. Die Wissenschaftler interessieren sich dabei nicht nur für Themen wie Studienintensität oder Studienstrategien auch Motive für die Studienwahl oder Fragen nach Wünschen und Forderungen der Studierenden sind relevant.

          So ergab sich als Hauptwunsch der Studierenden im 12. Studierendensurvey die Forderung nach mehr Praxisbezug im Studium. 41 Prozent der Studierenden an Universitäten und 20 Prozent der Studierenden an den Fachhochschulen halten einen stärkeren Praxisbezug ihres Studiengangs demnach für dringlich.

          Klicken für Vollansicht.

          Zeitaufwand: So viele Stunden lernt man je Studiengang


          Die meiste Zeit investieren nach der aktuellen Studie an den Universitäten die angehenden Veterinärmediziner in ihre Lernunterlagen: pro Woche ist das fast doppelt soviel Zeit, genauer gesagt 44,6 Stunden, als ihre Kommilitonen unter den Soziologen (22,6) am Schreibtisch verbringen. Insgesamt liegen die zeitlichen Höchstbelastungen in den medizinischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen, in denen 40 und mehr Stunden in der Woche die Regel sind.

          Im Mittelfeld befinden sich die wirtschafts- und sprachwissenschaftlichen Studiengänge die sich bei einem Lernaufwand von rund 30 Stunden pro Woche einpendeln. Die meiste Freizeit haben laut Studienrendensurvey Psychologen, Kunstwissenschaftler und Soziologen. Hier liegt der zeitliche Lernaufwand bei 25 Stunden pro Woche und darunter.

          An den Fachhochschulen büffeln die Studierenden der Elektrotechnik mit über 41 Wochenstunden am meisten. Den zweiten Platz belegen hier die Kommilitonen aus dem Architekturstudium, die insgesamt auch 40 Stunden in der Woche ihre Bücher wälzen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Erster Meiler : Streit um ein Atomkraftwerk in Belarus

          Minsk steckt in der größten politischen Krise seit der Unabhängigkeit. Ausgerechnet jetzt will das Land das erste Kernkraftwerk in Betrieb nehmen. Ein Nachbarland sieht eine Gefahr für die nationale Sicherheit.

          Putins Corona-Politik : Der Impfstoff-Murks aus Moskau

          Putin hat mit der Zulassung des weltweit ersten Corona-Impfstoffs vielleicht seinen Sputnik-Moment, doch Sektkorken knallen keine. Das rücksichtslose politische Manöver kann der Impfstoffentwicklung weltweit schaden.
          Mike Pompeo und seine Frau Susan bei der Ankunft am Prager Flughafen am 11. August

          Zum Auftakt der Europareise : Pompeo erhält eine deutliche Botschaft

          Der amerikanische Außenminister besucht in dieser Woche vier europäische Länder. Es geht um Truppenstationierungen und um China. Gleich zu Beginn kommt aus Moskau deutliche Kritik: vom deutschen Außenminister.
          Bundesfinanzminister Olaf Scholz am 1. Juli 2020 im Bundestag

          SPD-Kanzlerkandidat : Wie Linke Scholz die Grenzen aufzeigen

          Seit die SPD Olaf Scholz zu ihrem Kanzlerkandidaten gemacht hat, taucht hinter jeder Äußerung aus einer der beiden Parteien diese eine Frage auf: Passen Rot und Rot zusammen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.