https://www.faz.net/-gyl-9f9f9

Arbeiten bei Vaude : „Ich entdecke die Vielfalt neuer Materialien“

  • -Aktualisiert am

Bild: Vaude

Thomas Schmitz, 31, ist leidenschaftlicher Bergsteiger und designt bei Vaude Rucksäcke. Wie kam er zum Outdoorspezialisten?

          1 Min.

          Bevor ich vor anderthalb Jahren zu Vaude nach Tettnang kam, habe ich kurze Zeit in einem Designbüro gearbeitet. Dort habe ich erlebt, wie industrielle Produktion und Vermarktung in gesättigten Märkten ablaufen. Es mussten neue Produkte entworfen werden, damit die Kunden damit Geld verdienen konnten. Ökologische und soziale Aspekte wurden dabei nicht beachtet. Als meine Tochter geboren wurde, habe ich mit einem Mal anders auf meine Arbeit geschaut und mehr über die Zukunft nachgedacht. Ich wollte in einer Firma arbeiten, die nachhaltig wirtschaftet und die eine lebenswerte Zukunft mitgestaltet. Als Hobbybergsteiger kannte ich das Unternehmen Vaude und habe mich mit dessen Nachhaltigkeitsstrategie beschäftigt. So habe ich dann meinen neuen Traumjob gefunden. Heute beschäftige ich mich täglich an der Schnittstelle von Design und Technik mit den vielfältigsten biobasierten Materialien und entdecke die Vielfalt neuer Materialien. Steckschnallen aus Rizinusöl statt aus Kunststoff oder Vlies für die Polsterung aus Kuhmilch – das sind für mich wichtige Schritte in die richtige Richtung. Hier gibt es noch sehr viel zu tun; wir probieren Dinge aus, die vorher noch keiner gemacht hat. Das macht Spaß und sorgt für die nötige Balance im Job. Hier passt das Gesamtpaket aus sinnvoller Arbeit, Bergsport und Zeit für meine Familie. Eine klassische Karriere zu machen ist für mich momentan zweitrangig.

          Weitere Themen

          Zum Zeitgeist des Abiturjahrgangs 2020

          Notizen eines Schülers : Zum Zeitgeist des Abiturjahrgangs 2020

          Mitte März wurde unsere Schule geschlossen, wir wurden nach Hause geschickt. Dann kam die Stille. Eine ungewöhnliche, beängstigende Stille. Wie groß ist die Zäsur, die wir in diesem Abiturjahr erleben?

          Das „Corona-Betreuungsvakuum“ hält an

          Unternehmen klagen : Das „Corona-Betreuungsvakuum“ hält an

          Viele Kitas sind vom Regelbetrieb noch weit entfernt: Betreuungszeiten wurden gekürzt, bei leichten Schniefnasen werden Kinder sofort nach Hause geschickt. Jetzt melden sich die Unternehmen: So könne es nicht weitergehen.

          Topmeldungen

          „Lasst Trump Trump sein“? Daran hapert es schon lange nicht mehr.

          2020 ist nicht 2016 : Gegen Biden kommt Trump nicht an

          Schon vor vier Jahren hatte Trump zur heißen Phase seinen Wahlkampfmanager ausgetauscht. Doch er scheint selbst nicht an ein gutes Ende zu glauben. Denn die Pandemie überfordert den Präsidenten. Und ihm fehlt Hillary Clinton.
          Studienräte gehören oft zu den oberen zehn Prozent.

          Einkommensverteilung : Sie sind reicher, als Sie denken!

          Nach den jüngsten Reichtums-Studien gilt: Schon mit 3529 Euro netto im Monat gehört man zu den oberen zehn Prozent im Land. Es fühlt sich aber nicht so an. Warum? Mit Test: Wie wohlhabend bin ich im Vergleich?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.