https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/wie-gruebler-im-job-das-gedankenkarussell-durchbrechen-koennen-18418687.html

Die Karrierefrage : Wie stoppe ich das Gedankenkarussell?

  • -Aktualisiert am

Bild: Patrick Junker

Berufliche Entscheidungen können schwierig sein, vor allem, wenn sich die Überlegungen im Kreis drehen. Wie Grübler die Dauerschleife durchbrechen können.

          5 Min.

          Jeder Mensch trifft täglich etwa 20.000 Entscheidungen, schätzen Psychologen. Die meisten davon unbewusst, weil das Gehirn automatisiert, um die Komplexität zu reduzieren. Wir merken also gar nicht, wie wir morgens unsere Schuhe anziehen, denken nicht darüber nach, welchen Bäcker wir ansteuern. Auch auf der Arbeit folgen viele Menschen immer gleichen Mustern: Sie wählen trotz Open-Desk-Policy denselben Schreibtisch, schalten den PC an oder hängen die Jacke an die Garderobe. Und das alles, ohne tiefer darüber nachzudenken. Steht allerdings eine folgenschwere Entscheidung an, etwa ein Stellenangebot anzunehmen oder abzusagen, dann setzt ein intensiver Denkprozess ein.

          15,5 Prozent der Deutschen haben Angst davor, eine falsche Entscheidung zu treffen, hat eine Statista-Umfrage im Jahr 2016 ergeben. Wenn sie aber zu lange und ohne Ergebnis über einer Sache grübeln, können sie irgendwann gar nicht mehr entscheiden und stecken in einem Gedankenkarussell fest. Sie wälzen scheinbar nicht zu bewältigende Probleme immer weiter, ohne loszulassen. Das Wort der Stunde: „Overthinking“ – zu Deutsch übermäßiges Nachdenken.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.
          Eine Kryptowährung gerät ins Wanken: Bitcoin-Tokens unter Wasser

          Nach dem Kursrutsch : Warum der Bitcoin weiter fallen wird

          Es wäre verwegen, vom Bitcoin bald einen Anstieg zu erwarten. Niveaus im mittleren vierstelligen Bereich sind alles andere als ausgeschlossen. Wer ganz am Anfang dabei war, den wird das wenig schmerzen.