Universität Hamburg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Polizeischutz für AfD-Gründer Hunderte Studenten buhen Bernd Lucke aus

Der AfD-Mitgründer und Wirtschaftsprofessor wird nach seiner Rückkehr an die Hochschule beschimpft, behindert und angerempelt. Nach zwei Stunden verlässt er die Uni Hamburg wieder – unter Polizeischutz. Mehr

16.10.2019, 15:27 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Universität Hamburg

1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

Denk ich an Sport (19) „Olympia braucht ein neues Gewand“

Olaf Scholz war Erster Bürgermeister in Hamburg und ist nun Bundesfinanzminister. Hier schreibt er über Rudertouren auf der Alster, seine Vier minus im Sportunterricht, den Gewinn von Bewegung für das Leben und über die Spiele der Zukunft. Mehr Von Olaf Scholz

15.10.2019, 07:49 Uhr | Sport

Gebärdensprache Die Rhetorik der Augenbraue

Gebärdensprache wird präsenter. Wie man sich auf der ganzen Welt mit Gesten verständigt, ist trotzdem wenig bekannt. Ein Ausflug ins Reich der Zeichen. Mehr Von Wolfgang Krischke

10.10.2019, 10:33 Uhr | Karriere-Hochschule

Pegida in der Fachzeitschrift Die Verschwörungstheorie wurde nicht entdeckt

Ein Menetekel? Die Rezension von Robin Alexanders Buch „Die Getriebenen“ in der Fachzeitschrift „Das Historisch-Politische Buch“ ist ein Kondensat rechter Legenden. Mehr Von René Schlott

30.08.2019, 17:02 Uhr | Karriere-Hochschule

Athenische Demokratie Ehrt eure kleinen Männer!

Konzentration der Macht, Inflation der Würde: Eine Hamburger Tagung debattiert darüber, wie die athenische Demokratie sich mit der Oligarchie arrangierte – und dadurch Stabilität erkaufte. Mehr Von Wolfgang Krischke

24.08.2019, 10:30 Uhr | Karriere-Hochschule

Hamburgs grüne Spitzenkandidatin Wie hoch kann sie noch fliegen?

Die Grünen sind im Aufwind – und in Hamburg unter Katharina Fegebank noch ein wenig mehr als anderswo. Die Wissenschaftssenatorin könnte bald die erste grüne Bürgermeisterin der Hansestadt werden. Mehr Von Matthias Wyssuwa, Hamburg

15.08.2019, 07:38 Uhr | Politik

Das Phänomen Thunberg Greta und ein Sommer, der vielen Menschen unheimlich wurde

Medienforscher widmen sich derzeit intensiv dem Phänomen Greta Thunberg: Wie konnte die globale Klimaerwärmung auf einmal doch noch zu einem Thema werden, das Wahlen entscheiden kann – und was hat die German Angst damit zu tun? Mehr Von Andreas Frey

13.06.2019, 11:23 Uhr | Wissen

Bildung in Deutschland Auf dem Land lernt sich’s gut

Viele Leute zieht es in die Stadt. Doch was die Bildung angeht, müssen sich die ländlichen Regionen nicht verstecken, zeigt eine neue Studie. Große Herausforderungen warten aber beiderorts. Mehr Von Benjamin Fischer

27.05.2019, 15:55 Uhr | Beruf-Chance

Alphabetisierung geplant Wer liest, treibt sein Gehirn an

Wer liest, bildet sich – und treibt die neuronalen Netzwerke im Gehirn zu Höchstleistungen an. Lesen kann aber noch mehr. Mehr Von Hildegard Kaulen

22.05.2019, 06:34 Uhr | Wissen

Koloniale Raubkunst Müssen die berühmten Benin-Bronzen zurückgegeben werden?

Die Benin-Bronzen aus dem heutigen Nigeria sind weltbekannt. Sie sollen bald das neue Humboldt Forum zieren. Doch gehört die Raubkunst nach Berlin? Ein Gruppe Historiker meint, die Kunstwerke müssten abgegeben werden. Mehr

12.05.2019, 09:44 Uhr | Feuilleton

„Leo 2018“-Studie So viele Deutsche können kaum lesen und schreiben

Mehrere Millionen Deutsche haben eine Lese- und Schreibschwäche. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Dienstag veröffentlichte Studie der Universität Hamburg. Vor allem die Digitalisierung stellt viele vor große Herausforderungen. Mehr Von Carlotta Roch

07.05.2019, 16:56 Uhr | Politik

Teambuilding im Escape-Room Eingesperrt mit den Kollegen

Rudern, klettern, kochen – Teambuilding wird immer verrückter. Der neueste Schrei: mit den Kollegen in den Escape-Room gehen. Bringt das etwas? Wir haben es probiert. Mehr

28.01.2019, 06:54 Uhr | Beruf-Chance

Meteorologie Wie wird denn nun der Winter?

Den Wettertrend einer ganzen Jahreszeit vorherzusagen war bislang Spökenkiekerei. Nun gibt es eine neue Prognosemethode. Mehr Von Andreas Frey

18.12.2018, 12:27 Uhr | Wissen

Menschen mit Übergewicht Die Last mit der Last

Übergewicht hat viele Folgen – körperlich wie geistig. Oft helfen nur noch chirurgische Eingriffe mit all ihren Konsequenzen. Kann politischer Druck Abhilfe schaffen? Mehr Von Nicola von Lutterotti

13.11.2018, 13:17 Uhr | Wissen

Hamburger Konferenz Buddhismus 2.0 braucht kein Karma

Achtsamkeit ist zur Modevokabel geworden. Aber was hätte Buddha wohl zur Hirnforschung gesagt? Auf der Hamburger Buddhismus-Konferenz sucht man die Schnittmengen von östlicher Weisheit und westlicher Rationalität. Mehr Von Wolfgang Krischke

06.07.2018, 07:25 Uhr | Feuilleton

Alexander Gerst Vollgepackt ins All

Rekordverdächtig, was inzwischen alles am ersten deutschen ISS-Kommandaten hängt: Massig Sympathien, geopolitische Hoffnungen und vor allem ein Handgepäck, das jede Raketenladung zu sprengen droht. Mehr Von Sibylle Anderl

06.06.2018, 11:29 Uhr | Wissen

Russlands Cyber-Angriffe Das Problem ist die Komplexität

Amerikanische und britische Behörden haben Russland für Cyber-Angriffe verantwortlich gemacht. Aber lässt sich das beweisen? Fachleute beantworten FAZ.NET fünf Fragen. Mehr Von Tobias Müller

19.04.2018, 07:47 Uhr | Politik

Analphabetismus in Deutschland Buchstäblich abgehängt

Für Betroffene ist das Leben ein täglicher Spießrutenlauf und der Alltag oft mit Scham besetzt: Warum kommt die Bekämpfung des funktionalen Analphabetismus nicht voran? Mehr Von Hannes Hintermeier

07.04.2018, 08:53 Uhr | Feuilleton

Gedenkdebatte Warum Stolpersteine so wichtig sind

Stolpersteine findet man in fast jeder deutschen Großstadt – außer in München. Dabei sind sie Verbindungsadern in die Vergangenheit. Eine Tradition, die nicht abreißen darf. Mehr Von Galit Noga-Banai

25.01.2018, 19:03 Uhr | Feuilleton

Rückzugsort an der Uni Wem gehört der Raum der Stille?

Ein Verhaltenskodex regelt, wie Studenten an der Uni Hamburg ihre Religion ausüben dürfen. Das gefällt nicht jedem. Wir haben uns umgesehen, was da los ist. Mehr Von Deike Uhtenwoldt

15.12.2017, 08:34 Uhr | Beruf-Chance

Was „Babylon Berlin“ lehrt So kommt der Untergang der Weimarer Republik auf den Schirm

Die Fernsehserie „Babylon Berlin“ soll vor einer Wiederkehr Weimarer Verhältnisse warnen. Was damit gemeint sein könnte, ist eine Frage für das neue Studienfach „Public History“. Mehr Von Charlotte Jahnz

25.11.2017, 22:31 Uhr | Feuilleton

Islamwissenschaften Wie übersetzt man noch mal Dschihad?

In der Islamwissenschaft gilt Konferenzdolmetschen als besonders herausfordernd. Arabisch treibt manchen zur Verzweiflung, aber potentielle Arbeitgeber stehen Schlange – darunter die Nachrichtendienste. Mehr Von Carolin Wilms

25.06.2017, 08:09 Uhr | Beruf-Chance

Doping West Anabolika auf Rezept

Ein weiterer Beleg für großflächiges Doping im Westen schon in den siebziger und achtziger Jahren: Eine anonyme Umfrage für eine Dissertation bringt klare Ergebnisse. Nur ein Sportler bekennt sich öffentlich. Mehr Von Michael Reinsch

26.03.2017, 18:30 Uhr | Sport

Nationalismus in Japan Kein Volk ist eine Insel

Nationalisten haben nicht nur in Europa oder Amerika Zulauf. In Japan arbeitet die politische Rechte mit der spirituellen Elite geräuschlos am Umbau des Staates. Ihre Pläne sind weit gediehen. Mehr Von Axel Weidemann

21.02.2017, 11:13 Uhr | Feuilleton

Kolonialismus-Ausstellung Grimmige Arier am Kilimandscharo

Das Deutsche Historische Museum erzählt die Geschichte der deutschen Kolonien. Die zeitliche Einordnung des Geschehens und seine Verdichtung in historischen Porträts sucht man aber vergebens. Mehr Von Andreas Kilb

21.10.2016, 20:06 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 7  
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z