Universität Erlangen-Nürnberg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Max-Planck-Gesellschaft Kein Sonnenkönig

Martin Stratmann ist gänzlich frei von Allüren eines Alleinherrschers. Darin unterscheidet er sich von seinen Vorgängerinnen. Nun stellt der Korrosionsforscher die Max-Planck-Gesellschaft neu auf. Mehr

16.09.2019, 11:34 Uhr | Karriere-Hochschule

Alle Artikel zu: Universität Erlangen-Nürnberg

1 2 3  
   
Sortieren nach

Die Karrierefrage Wie überlebe ich als Sandwich-Manager?

Druck von oben, Druck von unten: Führungskräfte auf der mittleren Ebene leiden darunter, dass ihre Mitarbeiter und Chefs gegenläufige Interessen haben. Wie man trotzdem glücklich werden kann. Mehr Von Nadine Bös

18.04.2019, 22:04 Uhr | Beruf-Chance

Statistisches Bundesamt Jeder Fünfte verdient weniger als 10 Euro pro Stunde

Millionen Deutsche arbeiten im Niedriglohnsektor. Davon besonders betroffen sind Frauen, wie eine aktuelle Studie zeigt. Führungskräfte arbeiten dafür oftmals besonders lang. Mehr

24.09.2018, 19:42 Uhr | Wirtschaft

Thesen, Taktik, Trends Spanien ist fast nicht zu greifen

Wir werden einen Start in die WM erleben, bei dem die Trainer zunächst darauf achten, dass die Spieler Fehler vermeiden. Safety First, heißt die Devise. Dafür gibt es Gründe. Mehr Von Frank Kramer

15.06.2018, 12:21 Uhr | Sport

Für Studenten Präventionsprogramm bei Panik und Depressionen

Jeder vierte Student ist psychisch krank, sagt eine Studie, Behandlungsplätze in therapeutischen Praxen sind rar. Was kann das Online-Präventionsprogramm Studicare leisten? Mehr Von Tabea Stock

06.06.2018, 13:27 Uhr | Feuilleton

China Mit Konfuzius zur wissenschaftlichen Vormacht

In Instituten, die China mitfinanziert, wird nicht nur Sprachunterricht erteilt. Sie sind Teil von Pekings Strategie, in der Forschung und an Universitäten Einfluss zu nehmen. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

02.05.2018, 16:21 Uhr | Karriere-Hochschule

FAZ.NET-Tatortsicherung Gefährliches Aspirin?

Im neuen Fall aus Franken müssen Ringelhahn und Voss den Mord an zwei Libyern aufklären. Ein genauerer Blick in Beipackzettel und auf Baustellen hätte den aktuellen „Tatort“ glaubwürdiger gemacht. Mehr Von Eva Heidenfelder

15.04.2018, 21:45 Uhr | Feuilleton

Digitale Manipulationen Fast so gut wie echt

Dank Künstlicher Intelligenz werden Fälschungen zur Massenware. Können wir bald keinem Video und keinem Foto mehr trauen? Mehr Von Piotr Heller

18.03.2018, 22:33 Uhr | Wissen

Darknet-Fahndung Wie Justitia die Zwiebel schälen will

Wenn die Polizei im Darknet gegen Waffenhändler und Drogendealer ermittelt, stößt sie recht schnell an die Grenzen der Technik – und der Justiz. Mehr Von Piotr Heller

03.03.2018, 12:05 Uhr | Wissen

Die Debatte: Digitale Kindheit Wie behalten wir den Anschluss?

Die Klassenzimmer in Deutschlands Schulen sind digital minderbemittelt und die Lehrer unzufrieden. Schadet das unseren Kindern? „Die Debatte“ beschäftigt sich heute Abend ab 19 Uhr im Livestream mit der digitalisierten Kindheit. Sie können mitdiskutieren. Mehr Von Paula Teichert und Lena Herzog

07.02.2018, 15:44 Uhr | Wissen

Laserschwerter im Test In jedem von uns steckt ein Jedi

Was Luke Skywalker kann, können wir auch. Wir haben die Laserschwerter gezückt und uns für den achten „Star Wars“-Film warm gemacht: mit Plastik-Exemplaren und Projektionen in der virtuellen Realität. Mehr Von Marco Dettweiler

14.12.2017, 10:52 Uhr | Technik-Motor

Muslimische Schüler Beten in der Pause – Stresstest für die Schulen?

Erst der Streit um Kruzifixe in Klassenräumen, jetzt der Zwist um islamische Gebete in der Schule – wie im Falle eines Wuppertaler Gymnasiums. Überfordern solche Konflikte Lehrer, Eltern und Schüler? Wie religiös darf Schule sein? Mehr Von Martin Benninghoff

13.07.2017, 13:31 Uhr | Politik

Vergessene Krankheiten Wo sind diese Leiden geblieben?

Blausucht, Bleichsucht, Bauchwassersucht – alles Namen von Krankheiten, die heute in keinem Arztbrief mehr auftauchen. Nicht immer steckt der medizinische Fortschritt dahinter. Mehr Von Michael Brendler

04.06.2017, 12:55 Uhr | Wissen

Grenzen der Satire Was darf der Karneval?

In Würzburg herrscht Empörung über als Flüchtlinge verkleidete Rassisten, der geköpfte Donald Trump als Faschingsmotiv gefällt nicht jedem, und in Fulda solidarisieren sich Narren mit dem „Südend-Neger“. Über ernste Debatten an närrischen Tagen. Mehr Von Sebastian Eder

28.02.2017, 13:59 Uhr | Gesellschaft

Schulfach Wirtschaft Wenn der Versicherungsvertreter in die Schule kommt

Viele sagen, in der Schule solle mehr über das Wirtschaftsleben gelehrt werden. Aber auch die Vorbehalte sind groß. Wie soll ökonomische Bildung an der Schule aussehen? Mehr Von Lisa Becker

29.11.2015, 16:10 Uhr | Wirtschaft

Geschäfte des Fußballbunds Im Schattenreich des DFB

Die deutsche Fußballorganisation gerät unter Beschuss – nicht nur wegen des WM-Skandals. Die Finanzen des Verbandes bleiben im Dunkeln. Zudem profitiert der Monopolist von Steuerfreiheit. Mehr Von Michael Ashelm

07.11.2015, 13:36 Uhr | Wirtschaft

Integration Der steinige Weg der Flüchtlinge an die Hochschulen

Für Asylbewerber mit hoher Schulbildung könnte die Integration in den Arbeitsmarkt über ein Studium gut sein. Die Möglichkeit, wieder abgeschoben zu werden, demotivierend aus. Mehr Von Lisa Becker

25.10.2015, 14:15 Uhr | Wirtschaft

Arbeitslosigkeit Wie der Vater, so der Sohn

Diese Studie ist bedrückend: Söhne von Arbeitslosen sind oft selbst arbeitslos. Aber es gibt auch noch eine überraschende Erkenntnis über die Kinder von Zuwanderern. Mehr Von Johannes Pennekamp

29.09.2015, 08:00 Uhr | Beruf-Chance

+++ Klimaticker August +++ Meeresasylanten, Dauerdürre, Reptilienbrut

Was macht eigentlich die Apokalypse? Unser Glossenticker mit ernsten Nachrichten zum Klimawandel und ihren (weniger ernsten) Pointen. Ein Update zur Flüchtlingswelle im Meer, einer neuen Klimafreundschaft, zum Reptiliensterben und einer traurigen Gletscherbilanz Mehr Von Joachim Müller-Jung

03.08.2015, 12:52 Uhr | Wissen

Krank im Beruf „Wer krank wird, ist ein Verlierer“

In der deutschen Arbeitswelt dominiert die Arroganz der Gesunden, warnt der Arbeitsmediziner Andreas Weber. Gesundheit wird zum Leistungsmerkmal, Kranke sind angeblich selbst schuld. Ein Vorurteil? Oder ist da doch was dran? Mehr Von Ursula Kals

22.06.2015, 06:00 Uhr | Beruf-Chance

Kritik an Paracetamol Eine Pille gefährdet Iren mehr als Italiener

Paracetamol ist ein Alltagsmittel gegen Schmerzen und Fieber – aber auch umstritten. Überdosierungen führen oft zum Leberversagen - allerdings scheint es in Europa große nationale Unterschiede zu geben. Forscher raten zur Rezeptpflicht. Mehr Von Christina Hucklenbroich

20.06.2015, 15:00 Uhr | Wissen

Hautkrebsprävention Eltern unterschätzen bewölkte Sommertage

Noch immer halten sich im Sommer viele Kinder ohne ausreichenden Sonnenschutz im Freien auf, zeigt eine Erlanger Studie. Kinderärzte fordern jetzt, Hautkrebsprävention in die gesetzlich vorgeschriebenen Untersuchungen im Kindesalter aufzunehmen. Mehr Von Christina Hucklenbroich

22.05.2015, 14:00 Uhr | Wissen

FAZ.NET-Tatortsicherung Was haben Mörder in Franken verloren?

Raketenforschung, verbotene Liebe und eine Kommissarin mit Ladehemmung: Der erste „Tatort“ aus Franken verheddert sich in seinen vielen Handlungssträngen. Und im Realitätstest fällt er ebenfalls durch. Mehr Von Eva Heidenfelder

12.04.2015, 23:45 Uhr | Feuilleton

Steueroase Und ewig lockt Holland

Die Niederlande sind die neuen Bermudas: Keine Steueroase zieht mehr deutsche Konzerne an. Und alles ganz legal. Mehr Von Georg Meck

01.09.2013, 12:00 Uhr | Wirtschaft

Strafrecht Justiz soll härter gegen Bankmanager vorgehen

Die Rufe nach einem strengeren Wirtschaftsstrafrecht werden lauter. Die SPD will damit offenbar im bevorstehenden Wahlkampf Punkte sammeln. Doch auch unter Strafrechtsprofessoren - sonst fast immer vehemente Gegner einer jeglichen Verschärfung von Strafgesetzen - gibt es dafür mancherlei Unterstützung. Mehr Von Joachim Jahn, Berlin

25.09.2012, 16:20 Uhr | Finanzen
1 2 3  
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z