https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/rhetorik-im-beruf-wie-werde-ich-schlagfertiger-17308057.html

Rhetorik im Beruf : Wie werde ich schlagfertiger?

  • -Aktualisiert am

„Schlagfertig ja, unverschämt nein“: Passende Erwiderungen für den verbalen Clinch im Büro lassen sich lernen. Bild: picture alliance / Westend61 | harrylidy

Nur wenige schaffen es im Berufsleben, auf Angriffe oder Geringschätzung rhetorisch clever zu reagieren. Aber keine Panik: Es gibt ein paar Tricks.

          3 Min.

          Es ist ein Klassiker der Geringschätzung in deutschen Arztpraxen und Krankenhäusern. Kommt eine Arzthelferin oder ein Arzthelfer zur Blutabnahme, fragt mancher Patient irritiert: „Ist denn kein Arzt da?“ Auch Medizinerinnen bekommen diese Frage mitunter zu hören, dann ist sie so gemeint: Ist kein männlicher Arzt da, der mich behandeln kann? In solchen Fällen hilft Schlagfertigkeit, die Fähigkeit, direkte oder subtile Angriffe locker zu parieren. Rhetorisch ist das aber nicht jedem gegeben. Und fast jeder kennt dieses Gefühl: Ich weiß schon, was ich auf diese oder jene blöde Bemerkung sagen könnte – aber leider ist es mir erst Stunden später eingefallen und nicht, als es darauf ankam.

          Uwe Marx
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Marie-Theres Braun hat Trost parat, sie sagt: „Schlagfertigkeit kann man üben. Es braucht nur etwas Zeit.“ Die Kommunikationsberaterin und Rhetoriktrainerin aus Stuttgart hat hohe Erwartungen, wenn es darum geht, die kleinen und großen verbalen Scharmützel des Berufsalltags beizulegen. Geistreich, gelassen und deeskalierend solle das passieren, sagt sie. Leicht gesagt. Die Nachfrage nach solchen Fähigkeiten ist aber groß, das Angebot an Schlagfertigkeitsliteratur und allerlei Seminaren zum Thema üppig. Mitunter versprechen sie, „nie mehr sprachlos“ zu sein. Oder „geniale Konterstrategien“. Aber das ist etwas anderes. Vermeintliche Schlagfertigkeitsklassiker für jede Situation – „Sie sprechen hörbar, aber nicht verstehbar“ oder „So habe ich das auch mal gesehen. Als ich noch so naiv war“ – lösen Konflikte nicht auf, sondern setzen sie fort.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Liverpool-Trainer Jürgen Klopp : „Ich weiß, dass ich kein Genie bin“

          Zu Besuch in Liverpool bei dem Mann, der die Fußballwelt verändert: Ein Gespräch mit Jürgen Klopp vor dem Finale der Champions League über die Bedeutung seiner Spielidee und warum sein Bestes allein nicht gut genug ist.
          Dieses Bild wird bleiben: SGE-Trainer Glasner und Kapitän Sebastian Rhode können es noch nicht ganz fassen, aber gleich „überreichen“ sie den Europapokal an Peter Feldmann

          Frankfurter Oberbürgermeister : Die Stadt kann ihn mal

          Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann hat nicht nur den Europapokal der Eintracht abgeschleppt. Er hat vielmehr der ganzen Stadt zu verstehen gegeben, dass er sich um sie und deren Bürger nicht weiter schert. Die Abwahl muss jetzt kommen.
          Stellenmarkt
          Jobs für Fach- und Führungskräfte finden
          Zertifikate
          Alle exklusiven Zertifikate im Überblick
          Englischkurs
          Lernen Sie Englisch