https://www.faz.net/-gyl-u9wp

Vergütung : Gehälter von Produktmanagern gestiegen

  • Aktualisiert am

Bild: FAZ.NET

Prämien oder Erfolgsbeteiligungen machen fast 20 Prozent seines Grundgehalts aus: Das Einkommen eines Produktmanagers hängt stark davon ab, in welcher Branche er arbeitet. Autos versprechen mehr Geld als Bildung.

          1 Min.

          Je erfolgreicher sie ein Produkt am Markt etablieren, desto mehr Geld bekommen sie. Die Gehälter von Produktmanagern sind um knapp drei Prozent gestiegen. Ein Fünftel des Gehalts ist variabel.

          Ob ein neuer Versicherungstarif, eine Kinderpatenschaft oder ein Schokoriegel: Die Verantwortung, ein Produkt oder eine Dienstleistung erfolgreich und dauerhaft auf den Markt zu bringen, liegt in den Händen der Produktmanager. Oftmals steuern sie die gesamte Entwicklung eines Produktes - von der Idee bis zur Markteinführung.

          Ihre Gehälter, so eine Auswertung aktueller Gehaltsdaten durch die Vergütungsberatung Personalmarkt, sind um fast drei Prozent gestiegen. Demnach liegt das durchschnittliche Jahresbruttogehalt bei knapp 55.700 Euro. Das durchschnittliche Grundgehalt liegt bei rund 51.500 Euro, die Höhe der variablen Anteile bei denjenigen, die ein variables Gehalt bekommen, bei rund 10.100 Euro pro Jahr. Prämien, Boni oder Erfolgsbeteiligungen machen damit fast 20 Prozent des Grundgehalts aus. Alle Zahlen gelten für Produktmanager ohne disziplinarische Personalverantwortung.

          Auf die Branche kommt es an

          Die Gehälter von Produktmanagern werden stark vom Umsatzpotenzial des verantworteten Produktbereichs bestimmt. Erheblichen Einfluss auf die Höhe des Gehaltes haben damit vor allem die Branche und die Größe des Unternehmens. Am besten verdienen Produktmanager im Anlagenbau (65.500 Euro), in der Automobilindustrie (63.600 Euro) sowie in der Halbleiterindustrie (63.300 Euro). Die niedrigsten Gehälter dagegen gibt es für Produktmanager im Bereich Werbung und PR (42.700 Euro), im Bildungs- und Weiterbildungsbereich (41.200 Euro) sowie in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft (40.400 Euro).

          Berufseinsteiger mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung verdienen durchschnittlich rund 39.000 Euro jährlich. Mit zunehmender Berufserfahrung steigt das Gehalt: Wer zwischen sieben und zehn Jahren Berufserfahrung hat, kommt auf knapp 60.000 Euro jährlich. Bei einer Berufserfahrung von zehn und mehr Jahren steigt der durchschnittliche Verdienst eines Produktmanagers auf rund 66.400 Euro jährlich. 16 Prozent aller Produktmanager verfügen über einen Firmenwagen.

          Verdienen Sie genug? Wie gut ist Ihr Arbeitszeugnis? Kennen Sie Ihre wirklichen Stärken und Schwächen? Services, Tests und Expertenrat zu den Themen Gehalt und Karriere finden Sie auf unseren Seiten für Bewerber von Personalmarkt.

          Weitere Themen

          Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Studie : Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Die Gehälter der Chefs der 30 größten Konzerne in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 2 Prozent gesunken. Das betrifft allerdings nur die gewährten und nicht die ausgezahlten Gehälter.

          Topmeldungen

          Darf´s ein bisschen mehr sein? Wenn es nach ARD und ZDF geht, gilt das für den Rundfunkbeitrag immer.

          Gutachten zu Finanzen : Gehälter bei ARD und ZDF sind zu hoch

          Die Finanzkommission Kef schlägt vor, wie hoch der Rundfunkbeitrag sein soll. Sie prüft, wofür die Öffentlich-Rechtlichen Geld ausgeben. Jetzt stellt die Kommission fest, die Gehälter bei ARD und ZDF seien zu hoch. Besonders bei einigen Sendern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.