https://www.faz.net/-gyl-sjl4

Vergütung aktuell : Deutsche Ingenieure verdienen am besten

  • Aktualisiert am

Im internationalen Vergleich schneiden deutsche Ingenieure am besten ab Bild: picture-alliance/ dpa/dpaweb

Die Art des Studienabschlusses ist für die Vergütung von Ingenieuren entscheidend. Ingenieure mit Universitätsdiplom verdienen meist mehr als ihre Kollegen von der Fachhochschule. International sind Ingenieursgehälter in Deutschland am höchsten.

          2 Min.

          Wer sein Ingenieurstudium abgeschlossen hat, hat gute Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Doch die Einstiegsgehälter von Ingenieuren sind sehr unterschiedlich. Sie schwanken zwischen 35.000 Euro und 53.000 Euro. Überdurchschnittliche Entgelte werden meist von international tätigen Unternehmen gezahlt. Das Grundgehalt unterscheidet sich jedoch kaum von dem anderer Berufsgruppen; deutsche Ingenieure verdienen durchschnittlich etwa 1 Prozent mehr als andere Arbeitnehmer. Das ist das Ergebnis einer Studie der Unternehmensberatung Hay Group, die Vergütungsinformationen von 10.000 Mitarbeitern in 300 Unternehmen verschiedener Branchen verglichen hat. Dabei zeigte sich auch, daß deutsche Ingenieure im internationalen Vergleich die höchsten Vergütungen beziehen.

          Wer sein Studium an einer Fachhochschule absolviert hat, kann im Durchschnitt mit 41.000 Euro Jahresgehalt rechnen. Der Kollege mit Universitätsdiplom verdient im Schnitt 44.000 Euro. Die Leistungen erfahrener Spezialisten werden mit 64.000 Euro vergütet. Teamleiter erhalten im Durchschnitt 71.000 Euro, Abteilungsleiter 86.000 Euro und Bereichsleiter 104.000 Euro im Jahr. „Aber auch hier sind Branche, Unternehmensgröße sowie Qualifikation und Berufserfahrung der Stelleninhaber ausschlaggebend“, sagt Hay-Vergütungsexperte Thomas Gruhle.

          In Deutschland sind die Gehälter am höchsten

          Im Durchschnitt verdienen der Studie zufolge erfahrene Fachingenieure und Spezialisten in kleinen und mittelgroßen Unternehmen zwischen 5 und 15 Prozent weniger als in Großunternehmen. Großkonzerne lassen sich erfahrene Spezialisten 65.000 Euro pro Jahr kosten, Teamleiter 72.000 Euro, Abteilungsleiter 87.000 Euro und Bereichsleiter 104.000 Euro. Der Studie zufolge steigt auch bei den Ingenieuren die Höhe der variablen Vergütung mit der Hierarchieebene. „So erhalten Einsteiger und Spezialisten in der Regel eine variable Vergütung von einem Monatsgehalt“, sagt Gruhle. Teamleiter und Manager könnten mit einer variablen Vergütung von durchschnittlich zwei bis drei Monatsgehältern rechnen. Auffällig sei die Altersstruktur. Ingenieure seien im Durchschnitt in allen Hierarchieebenen 2,5 Jahre älter als vergleichbare Kollegen in anderen Berufsgruppen.

          In Deutschland sind die Gehälter von Ingenieuren im Vergleich mit Frankreich, Italien, Großbritannien und den Vereinigten Staaten am höchsten. Ingenieure in anderen Ländern sind in gleichen Funktionen jünger als in Deutschland: in Frankreich zwischen drei und fünf Jahre, in Italien zwischen zwei und vier Jahre und in Großbritannien und in Amerika zwischen vier und fünf Jahre. „Dies ist im wesentlichen auf den früheren Eintritt ins Berufsleben und eine andere Ausbildungsstruktur und Ausbildungsdauer zurückzuführen“, sagt Gruhle. Auch das Senioritätsprinzip, wonach Führungspositionen an erfahrenere und ältere Ingenieure vergeben werden, ist in Deutschland stärker ausgeprägt als zum Beispiel in den Vereinigten Staaten oder Großbritannien.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Donald Trump und Liu He, Vizepremier von China, gemeinsam in Washington. Infolge des Handelskriegs mit Amerika habe die Korruption in Chinas Privatwirtschaft wieder zugenommen, berichtet Philipp Senff von der Wirtschaftsanwaltskanzlei CMS in Schanghai.

          Vorfälle der Deutschen Bank : In China lauert die Korruption bis heute

          Mit teuren Geschenken an chinesische Politiker wollte sich die Deutsche Bank Vorteile verschaffen. Der Fall lenkt den Blick auf ein Land, das trotz Mühen immer noch unter Bestechung leidet – auch wegen des Handelskriegs mit Amerika.
          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.