https://www.faz.net/-gyl-ut05

Urteile : Von außen nach innen versetzt

  • Aktualisiert am

Bild:

Ein lukrativer Job im Außendienst samt Dienstwagen muss nicht von Dauer sein. Baut der Arbeitgeber Stellen ab, kann man sich plötzlich im Innendienst wieder finden - mit weniger Gehalt. Das zeigt ein neues Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz.

          1 Min.

          Ein Mitarbeiter im Außendienst muss eine Versetzung in den Innendienst hinnehmen, wenn sein Arbeitgeber auswärtige Jobs abbaut. Dies gilt auch, wenn sein Gehalt deutlich gekürzt wird, hat das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz entschieden und die Klage eines Gebietsverkaufsleiters im Außendienst abgewiesen (Az. 10 Sa 531/06).

          Dieser erhielt ein Monatsgehalt von 2000 Euro, eine Umsatzprovision und einen Dienstwagen. Als sein Chef die Zahl der Leute im Außendienst reduzierte, bot er dem Kläger ein Gehalt von 1500 Euro für einen Job im Innendienst an - ohne Dienstwagen.

          Die Richter hielten die Änderungskündigung für rechtmäßig. Sie hätten nicht die Wirtschaftlichkeit der Maßnahme zu prüfen. Maßgeblich sei, ob der Umbau wirklich stattgefunden und der Kläger ein sozial gerechtfertigtes Alternativangebot erhalten habe.

          Weitere Themen

          Mein erstes Mal ...

          Neue Arbeits-Normalität : Mein erstes Mal ...

          Natürlich ist Corona noch nicht vorbei. Trotzdem kehren Arbeitsmomente zurück, die viele lange nicht mehr erlebt haben. Unsere persönlichen Erfahrungen zwischen Aufbruchsstimmung und emotionaler Achterbahnfahrt.

          Topmeldungen

          Beim Grillfest der SPD in Rostock: Ministerpräsidentin Schwesig

          Schwesig im Wahlkampf : Als stünde sie allein im Ring

          Beflügelt durch die Beliebtheit der Ministerpräsidentin steht der SPD in Mecklenburg-Vorpommern ein historischer Sieg bevor. Wie ist das Manuela Schwesig gelungen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.