https://www.faz.net/-gyl-c4a

Prämien für Außendienstler : Zur Belohnung auf die Lofoten

  • -Aktualisiert am

Malerische Lofoten: Hierhin durften Vertriebsmitarbeiter eines Finanzdienstleisters zum Fischen reisen Bild: AFP

Viele Unternehmen halten ihre besten Vertriebsmitarbeiter mit Geschenken bei Laune: mit Reisen, Dirndln und Pokalen. Mittlerweile gibt es sogar Agenturen, die sich auf sogenannte „Incentive-Reisen“ spezialisiert haben. Sie organisieren alles - vom Angel-Trip bis zur Poker-Nacht.

          1 Min.

          Unternehmensberater Winfried Berner vertritt die These, dass materielle Leistungsanreize völlig überbewertet seien - nicht aber im Vertrieb: Um die „Angst vor einer schroffen Abfuhr, vor arroganter Behandlung“ wettzumachen, bedürfe es für Verkäufer besonderer Motivation. Viele Unternehmen halten ihre besten Vertriebsmitarbeiter daher mit Geschenken bei Laune: mit Reisen, Dirndln, Pokalen.

          Der Haushaltsgeräte-Hersteller Vorwerk, der seine Ware vor allem im Direktvertrieb absetzt, veranstaltete beispielsweise im vergangenen Jahr zahlreiche Belohnungsreisen für seine besten Mitarbeiter. Die besten „Kobold“-Staubsaugervertreter reisten mit ihren Lebenspartnern auf die Insel Mallorca und erhielten auf einem „Ball der Besten“ Urkunden und Medaillen. Besonders erfolgreiche Verkäufer der Vorwerk-Küchenmaschine Thermomix verbrachten auf Firmenkosten ein Wochenende in München und aßen bei Alfons Schubeck, andere erhielten eine Mittelmeer-Kreuzfahrt auf der Aida.

          Die Allianz schickt jährlich rund 600 selbständige Vertreter - die erfolgreichsten von mehr als 10.000 in Deutschland - auf eine Bonusreise. Und die Ergo-Versicherungsgruppe belohnt ihre Besten mit einer Mitgliedschaft im „Elite-Vermittler-Club“, der auch VIP-Karten für Fußballspiele zu verteilen hat.

          „Broker-Poker“ und Oktoberfest

          Das Immobilien-Unternehmen Corpus Sireo lud 2009 seine Makler zu einem „Broker Poker“. Poker-Profis zeigten den Maklern ihre Tricks, in den Spielpausen gab es Vorträge zum Immobilienmarkt. Der Kamerateile-Hersteller Phase One ließ für seine Händler im Vorfeld einer Messe ein Oktoberfest organisieren. 90 Verkäufer, zumeist Männer, stärkten sich in Köln mit Leberkäs und Spießbraten, später traten mit Dirndln bekleidete Tänzerinnen auf. Und die Vermögensverwaltung Merkur Asset Management versuchte ihre Verkäufer mit einer Reise nach Malta zu motivieren. Die besten Mitarbeiter unternahmen eine „Speedboot“-Fahrt.

          In diesem Sommer werden die besten Vertriebsmitarbeiter eines Finanzdienstleisters auf die norwegischen Lofoten reisen und dort mit echten Fischern in echten Fischerbooten fischen. Organisiert wird die Reise von der Kölner Eventagentur Domset, die sich auf derlei Incentive-Reisen spezialisiert hat. „Wir schaffen einen Mehrwert, indem wir mit echten Insidern vor Ort kooperieren“, sagt Oliver Malat, der für Domset Reisen kreiert. In Las Vegas besuchte eine Gruppe etwa kürzlich nicht nur eine Revue, sondern traf auch die Künstler, um etwas über das Leben der Bohème zu erfahren. „Die Mitarbeiter einfach so auf eine normale Reise zu schicken hat sich ein Stück abgenutzt“, sagt Malat.

          Weitere Themen

          Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Studie : Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Die Gehälter der Chefs der 30 größten Konzerne in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 2 Prozent gesunken. Das betrifft allerdings nur die gewährten und nicht die ausgezahlten Gehälter.

          Fast niemand will mehr Manager werden

          Studie : Fast niemand will mehr Manager werden

          Es breitet sich die Manager-Müdigkeit aus: Beruflich wollen in Zukunft nur noch wenige eine Führungsposition übernehmen, wie eine neue Studie zeigt. Die Autoren mahnen die Unternehmen auf zu handeln.

          Topmeldungen

          Wahl in Nordirland : Selbst die Grenze hat eine Stimme

          In Nordirland hilft nur noch Galgenhumor: Die britische Provinz fühlt sich von allen Seiten verkauft. Die bitterste Ironie ist die Zwickmühle, in die Boris Johnson die nordirischen Konservativen gebracht hat.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.