https://www.faz.net/-gyl-u6d9

Brutto-Netto : Hohes Gehalt, geringe Kaufkraft

  • Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Deutsche Manager verdienen in einer Brutto-Betrachtung zwar relativ gut, hohe Steuern und Lebenshaltungskosten heben diesen Vorteil aber auf. Amerikaner sind besser dran, zeigt eine Studie.

          1 Min.

          Deutsche Manager verdienen in einer Brutto-Betrachtung zwar relativ gut, hohe Steuern und Lebenshaltungskosten heben diesen Vorteil aber auf. Wie eine Studie des Beratungsunternehmens ECA International zeigt, belegten deutsche Führungskräfte im vergangenen Jahr beim Brutto-Einkommen im internationalen Vergleich Rang drei hinter der Schweiz und Japan.

          In Kaufkraft ausgedrückt - also unter Berücksichtigung von Preisniveau, Sozialabgaben und Steuern - liegen sie jedoch allenfalls im Mittelfeld. Knapp 107.000 Euro brutto entsprechen hierzulande einer Kaufkraft von gerade einmal 70.205 Euro. Ein amerikanischer Manager verdient dagegen zwar umgerechnet brutto nur 106.000 Euro, in Kaufkraft beläuft sich sein Gehalt jedoch auf knapp 91.500 Euro.

          Weitere Themen

          Studenten fordern Nachbesserungen

          Überbrückungshilfe : Studenten fordern Nachbesserungen

          Studentenvertretungen begrüßen die Verlängerung der Überbrückungshilfe durch das Bundesbildungsministerium. Doch ihre Ausgestaltung finden sie weiter realitätsfern. Vor allem zwei Punkte werden bemängelt.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.