https://www.faz.net/-gyl-a578o

Kolumne „Nine To Five“ : : Und, wie fandet ihr mich?

  • -Aktualisiert am

Die Finalistinnen von „Germanys Next Topmodel“ 2016 Bild: obs

Das Leben ist zum Dauercontest geworden und vielerorts sind Bewertungen von Fachleuten oder Fachfremden gefragt. Doch Sinn machen sie bisweilen kaum.

          1 Min.

          Alle reden mit, und alle erlauben sich ein Urteil. Manchmal geht es gut, manchmal geht es in die Hose, wenn Fachfremde als Laien-Juroren auftrumpfen. Ihre Meinung ist uns wichtig, lockt der Bäcker und will wissen, ob die Mohnschnecken munden. Tun sie! Gibt einen Haken ins Kästchen und ein Lächeln. Im Möbelhaus umwuselt die junge Verkäuferin auffallend unsouverän das unentschlossene Pärchen.

          Nach ausführlicher Beratung und ermüdenden Sitzproben von Sofa zu Sofa – das Ganze erinnert an eine Sitcom, nur ohne eingespielte Lacher – verdrücken sich die zögerlichen Kunden und murmeln etwas, das sich wie „wir melden uns“ anhört und nach Nimmerwiedersehen anfühlt.

          Die Verkäuferin ist enttäuscht und erbettelt eine Rückmeldung: Könnten Sie noch den Bogen ausfüllen, ob Sie mit meiner Beratung zufrieden sind? – „Nö... keine Zeit.“ Das Pärchen hastet zum Ausgang. Zum Glück erbarmt sich ein Rentnerpaar: „Geben Sie mal her, junge Frau. Wie kann ich Ihnen helfen?“ Der ältere Herr scheint etwas Nettes hinzukritzeln. Ob er konkret etwas über eine Sitzmöbelberatung notiert oder nicht, entzieht sich unserer Kenntnis. Die Aussagekraft solcher Randnotizen bewegt sich gegen null. Aber die Nachwuchskraft schöpft wieder neuen Mut. Wie kalauerte der Mathematiker: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.

          Das Leben ist zum Dauercontest geworden. Gequizzt wird auf allen Kanälen, und benotet wird jeder Auftritt. Bildhübsche, fohlenbeinige Mädchen staksen Laufstege rauf und lassen sich runterputzen, nur wenige werden durchgewinkt. Den Aussortierten mangele es an „Pössenality“. Schon kess, zu meinen, die Persönlichkeit lasse sich bewerten, wäre mal interessant zu erfahren, welcher knallharte Kriterienkatalog dafür Grundlage ist.

          Während die Sache mit der Schönheit noch verkraftbar scheint, geht es bei der Gesundheit härter zu. Ärzte müssen ein dickes Fell haben und Hornhaut auf der Seele, wenn manch hoch emotionalisierter Patient sich berufen fühlt, sein Votum abzugeben, basierend auf der Formel: Bin ich geheilt, hat sich der Arzt/die Ärztin viel Zeit genommen, dann ist das eine Superpraxis. Prompt regnet es Bonuspunkte. Wenn nicht, o weh!

          In der Kolumne „Nine to five“ schreiben wechselnde Autoren einmal in der Woche über die Kuriositäten des Arbeits- und Hochschullebens.

          Ursula Kals

          Redakteurin in der Wirtschaft, zuständig für „Jugend schreibt“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Menschen gehen am Sonntag bei Sonnenschein am Rheinufer in Düsseldorf spazieren.

          Vor Beratungen : Öffnen beim Anblick der dritten Welle?

          Deutschland steht vor einer neuen Pandemie-Welle. Die Politik sucht eine Gratwanderung zwischen Vorsicht und Lockerungen. Sind regionale Strategien und Schnelltests die Lösung?
          Einer Ärztin wird am Freitag in der Hauptstadt von Paraguay der russische Impfstoff Sputnik V verabreicht.

          Sputnik V : Einer der gefragtesten Impfstoffe der Welt

          Allein vergangene Woche haben fünf weitere Länder Russlands Corona-Impfstoff zugelassen. Auch ein EU-Land hat das Vakzin schon registriert. War die Skepsis des Westens unangebracht?
          Am Boden und vor dem Absturz: Schalke 04 zerstört sich selbst.

          Selbstzerstörung in Bundesliga : Vergifteter Boden bei Schalke 04

          Die Rauswurforgie ist die jüngste Wendung einer sagenhaften Geschichte der Selbstzerstörung. Dass drei Spieler, die erst kurz im Klub sind, so etwas anzetteln können, zeigt, wie kontaminiert die Schalker Erde ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.