https://www.faz.net/-gyl-wi6s

Tele Columbus Gruppe : Michael Buhl neuer Geschäftsführer für Finanzen

  • Aktualisiert am

Michael Buhl Bild: Tele Columbus

Michael Buhl hat die Geschäftsführung für den Bereich Finanzen bei der Tele Columbus Gruppe übernommen. Sein Vorgänger, Hans Ulrich Lienau, kehrt in die Finanz- und Versicherungsbranche zurück.

          1 Min.

          Michael Buhl, 36 Jahre alt, übernimmt als neuer Geschäftsführer für Finanzen bei der Tele Columbus Gruppe die Ressorts Rechnungswesen, Controlling, Planung, Investitionen, Risk Management, Treasury, M&A und Investor Relations von Hans Ulrich Lienau.  

          Buhl ist dem Unternehmen, dem drittgrößten deutschen Kabelanbieter, bereits seit 2003 als Berater der Geschäftsführung in Strategie-, Akquisitions- und Finanzierungsfragen verbunden. Er löst plangemäß Hans Ulrich Lienau als Chief Financial Officer ab, der in den vergangenen sechs Monaten den Finanzbereich der integrierten Tele Columbus Gruppe aufgebaut hatte und nach Abschluss seiner Projekte in die Finanz- und Versicherungsbranche zurückkehrt.

          Der Diplom-Kaufmann war mehr als zehn Jahre lang als Wirtschaftsprüfer und Berater bei KPMG in München und Boston tätig. Sein Schwerpunkt lag dort zuletzt auf der Beratung von internationalen Finanzinvestoren (Private Equity) und Unternehmen in der Informations-, Telekommunikations- und Unterhaltungsbranche für die Bereiche Accounting, Controlling sowie Merger und Akquisitionen. 

          Weitere Themen

          Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Studie : Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Die Gehälter der Chefs der 30 größten Konzerne in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 2 Prozent gesunken. Das betrifft allerdings nur die gewährten und nicht die ausgezahlten Gehälter.

          Fast niemand will mehr Manager werden

          Studie : Fast niemand will mehr Manager werden

          Es breitet sich die Manager-Müdigkeit aus: Beruflich wollen in Zukunft nur noch wenige eine Führungsposition übernehmen, wie eine neue Studie zeigt. Die Autoren mahnen die Unternehmen auf zu handeln.

          Topmeldungen

          In Karlsruhe wird ein Verdächtiger am Samstag abgeführt.

          Zerschlagene Terrorzelle : Sie planten Bürgerkriegsszenarien

          Eine überregionale rechtsextreme Terrorzelle stand offenbar kurz davor, einen schweren Anschlag zu verüben. Die Mitglieder fanden sich wohl im Netz und radikalisierten sich. Nun kam heraus, welche Pläne sie hatten und wie sie gestoppt wurden.
          In einem Landtag: Björn Höcke, AfD-Fraktionschef, und weitere Mitglieder der AfD-Fraktion verfolgen in Erfurt die Regierungserklärung von Ministerpräsident Ramelow (Linke)

          AfD und Linke : Streitbare Demokratie

          Ob eine Partei vom Verfassungsschutz beobachtet wird, hängt auch vom Verhalten ihres Führungspersonals ab. Und hier marschiert die AfD bewusst in Richtung Verfassungsfeindlichkeit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.