https://www.faz.net/-gyl-tpa3

Springer & Jacoby : Horst Wagner kommt von Elephant Seven

  • Aktualisiert am

Horst Wagner Bild: Elephant Seven

Horst Wagner wird überraschend neuer Chef der Werbeagentur Springer & Jacoby. Er löst Oliver Schwall ab und soll die Agentur auf den Erfolgspfad zurückführen.

          1 Min.

          Horst Wagner wird überraschend neuer Chef der Werbeagentur Springer & Jacoby. Mit dieser Personalie werde erreicht, daß die operativen Einheiten Springer & Jacoby, die Schaffhausen Communication Group sowie Elephant Seven und Pixelpark eine strategische Allianz eingingen, heißt es in einer Pflichtmitteilung von Elephant Seven. Wagner ist bisher Chef der Internet-Agentur Elephant Seven und löst den bisherigen CEO Oliver Schwall ab, der gestern von seinen Aufgaben entbunden wurde. Ebenfalls gehen muß Finanzchef Holger Uhlhorn, dagegen bleibt Erik Heitmann Kreativchef von Springer & Jacoby.

          Erst in der vergangenen Woche hatten Elephant Seven und Pixelpark bekanntgegeben, Wagner rücke in den Vorstand von Pixelpark auf. Der Berliner Internet-Dienstleister Pixelpark will die Multimediaagentur E7 übernehmen. Elephant Seven ist eine Ausgründung aus der Agentur Springer & Jacoby und wollte die Hamburger Renommier-Agentur Anfang des Jahres selbst übernehmen. Dazu kam es nicht, weil Springer & Jacoby mit Mercedes-Benz der wichtigste Kunde wegbrach. Statt dessen erhielt die Beteiligungsgesellschaft Avantaxx den Zuschlag, zu der auch die Agenturgruppe Schaffhausen gehört.

          Weitere Themen

          Notabitur in Österreich

          „Milde und nachgiebig“ : Notabitur in Österreich

          In Österreich werden die Abschlussprüfungen an den höheren Schulen wegen der Corona-Krise stark dezimiert. Die erst vor vier Jahren eingeführte Zentralmatura soll dadurch aufrechterhalten werden.

          Aßen die Gallier Wildschwein?

          Geschichte in „Asterix“ : Aßen die Gallier Wildschwein?

          Wie historisch wahr sind die „Asterix“-Comics? Ein neuer Band für junge Leser unterscheidet Mythen von Fakten, mit teils erstaunlichen Ergebnissen. Eine willkommene Abwechslung in der Homeschooling-Tristesse.

          Topmeldungen

          Kanzlerin zu Lockerungen : „Wir müssen mit dem Virus leben“

          Auf dem Weg zurück zur Normalität könne man nur „in kleinen Schritten“ vorangehen, sagte Kanzlerin Angela Merkel am Donnerstag. Verschärfungen seien aber nicht nötig, es gebe sogar Anlass zu „vorsichtiger Hoffnung“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.