https://www.faz.net/-gyl-wi6f

Mayer Brown : Ulrich Worm wechselt

  • Aktualisiert am

Ulrich Worm Bild: Mayer Brown

Ulrich Worm wechselt zur Anwaltssozietät Mayer Brown und kümmert sich um die Patentrechtspraxis. Er war die vergangenen sechs Jahre für die Sozietät Clifford Chance tätig.

          1 Min.

          Ulrich Worm ist als Counsel in das Frankfurter Büro von Mayer Brown LLP gewechselt. Er wird die patentrechtliche Praxis der internationalen Sozietät weiter ausbauen. Worm berät nationale und internationale Mandanten in patentrechtlichen Fragestellungen. Er führt Patentverletzungsverfahren, wirkt an Patentnichtigkeitsverfahren mit und besitzt langjährige Erfahrung darin, Patente gegen Produktpiraten durchzusetzen. Daneben gestaltet er Technologietransferverträge und berät strategische Investoren bei der Beteiligung an Technologieunternehmen. Seine Branchenschwerpunkte liegen in den Bereichen Medizinprodukte, Chemie, Konsumgüter und Automobilzulieferindustrie.

          In den vergangenen sechs Jahren war Ulrich Worm für Clifford Chance tätig. Zuletzt war er im Düsseldorfer Büro der Sozietät daran beteiligt, die Patentrechtspraxis nach dem Weggang von Thomas Reimann und Christian Osterrieth wiederaufzubauen.

          Weitere Themen

          Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Studie : Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Die Gehälter der Chefs der 30 größten Konzerne in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 2 Prozent gesunken. Das betrifft allerdings nur die gewährten und nicht die ausgezahlten Gehälter.

          Fast niemand will mehr Manager werden

          Studie : Fast niemand will mehr Manager werden

          Es breitet sich die Manager-Müdigkeit aus: Beruflich wollen in Zukunft nur noch wenige eine Führungsposition übernehmen, wie eine neue Studie zeigt. Die Autoren mahnen die Unternehmen auf zu handeln.

          Topmeldungen

          Der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) und seine Frau Eva-Maria nach der Stimmabgabe

          Bürgerschaftswahl : Große Mehrheit für Rot-Grün in Hamburg

          In den Prognosen liegt die SPD mit großem Abstand vorn. Die Grünen verdoppeln ihr Ergebnis. Die CDU verliert, FDP und AfD müssen um den Verbleib in der Bürgerschaft bangen. Rot-Grün hätte eine komfortable Mehrheit.

          Coronavirus : Warum es Italien so schwer erwischt hat

          In Italien steigt die Zahl der Infektionsfälle täglich. Teile des Landes stehen unter Quarantäne, Verstöße werden strafrechtlich geahndet. Venedigs Karneval ist abgesagt, Profi-Fußballspiele fallen aus, die Mailänder Scala ist zu.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.