https://www.faz.net/-gyl-vea0

Mayer, Brown, Rowe & Maw : Mönnich kommt von Clifford Chance

  • Aktualisiert am

Ulrike Mönnich Bild: Unternehmen

Mayer, Brown, Rowe & Maw LLP hat für den Bereich Versicherungsrecht die Clifford Chance-Anwältin Ulrike Mönnich gewonnen. Die Fachjuristin wird im August 2007 ihre Tätigkeit als Counsel im Kölner Büro der Sozietät aufnehmen.

          1 Min.

          Die Fachanwältin Ulrike Mönnich wechselt von Clifford Chance zu Mayer, Brown, Rowe & Maw LLP. Dort soll sie für Versicherungsrecht zuständig sein. Die Expertin wird am 1. August 2007 ihre Tätigkeit als Counsel im Kölner Büro der Sozietät aufnehmen. Der Associate Michael Marx wird den Wechsel nach Köln mitvollziehen.

          Mönnich ist spezialisiert auf die Beratung von nationalen und internationalen Unternehmen bei versicherungsvertragsrechtlichen und -aufsichtsrechtlichen Fragestellungen. Ebenso berät sie Versicherer bei M&A-Transaktionen, bei der Gestaltung von herkömmlichen und alternativen Versicherungsprodukten sowie im Zusammenhang mit neuen Entwicklungen im Versicherungsrecht auf nationaler und europäischer Ebene.

          Ihre Karriere begann sie bei Bach Langheid in Köln. Seit dem Jahr 2000 war sie bei Clifford Chance in Düsseldorf tätig, seit 2005 als Counsel. Sie verfügt über einen Master of Insurance Law (LL.M) und ist Lehrbeauftragte für Versicherungsaufsichtsrecht an der Universität Mannheim.

          Weitere Themen

          Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Studie : Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Die Gehälter der Chefs der 30 größten Konzerne in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 2 Prozent gesunken. Das betrifft allerdings nur die gewährten und nicht die ausgezahlten Gehälter.

          Fast niemand will mehr Manager werden

          Studie : Fast niemand will mehr Manager werden

          Es breitet sich die Manager-Müdigkeit aus: Beruflich wollen in Zukunft nur noch wenige eine Führungsposition übernehmen, wie eine neue Studie zeigt. Die Autoren mahnen die Unternehmen auf zu handeln.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.