https://www.faz.net/-gyl-6zg33

L.E.K. Consulting : Wagner und Bundschu erweitern das deutsche Team

  • Aktualisiert am

Wolfgang Wagner Bild: Privat

Wolfgang Wagner verstärkt als neuer Mitarbeiter das Team der Strategieberatung L.E.K. Consulting. L.E.K.-Manager Martin Bundschu wird neuer Partner.

          1 Min.

          Wolfgang Wagner ist neu im Unternehmen von L.E.K. Consulting und dessen Führungsteam.
          Er hat mehr als 25 Jahre Erfahrung auf den Gebieten Unternehmensberatung, Private Equity, Mergers und Akquisitionen sowie dem industriellen Sektor. Wagner war unter anderem als Partner bei der internationalen Unternehmensberatung Booz Allen Hamilton und als Vorstand Unternehmensentwicklung und Restrukturierung beim Maschinenbauer Müller Weingarten tätig. Der Diplomkaufmann Wagner studierte internationale Betriebswirtschaft in Reutlingen und Reims und hat einen MBA-Abschluss der Harvard Business School (Cambridge/USA).

          Martin Bundschu ist neuer Partner bei L.E.K. Consulting in München. Seine Spezialgebiete sind Industriegüter, Energie und Umwelt, Technologie und IT sowie Medien. Bundschu startete seine Laufbahn bei L.E.K. Consulting 2006 im Münchener Büro und war auch im Büro in Los Angeles tätig. Er verfügt über mehr als 12 Jahre Erfahrung in der Unternehmensberatung und der Telekommunikationsindustrie. Vor seiner Tätigkeit bei L.E.K. arbeitete er in verschiedenen leitenden Positionen in den Bereichen Strategische Unternehmensentwicklung und Marketing bei Vodafone und T-Mobile in Deutschland und Großbritannien. Bundschu studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Darmstadt und hat einen MBA Abschluss der IE Business School (Madrid/Spanien).

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Hat sich am Ende durchgesetzt: Armin Laschet (Mitte) mit der bisherigen CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer und seinem unterlegenen Konkurrenten Friedrich Merz

          Neuer CDU-Vorsitzender : Mit Laschet auf Nummer Sicher

          So eindeutig Armin Laschet sich gegen Friedrich Merz durchsetzen konnte, so gespalten bleibt die Partei. Laschet wird die Kanzlerkandidatur ansteuern. Die Entscheidung darüber fällt in den Landtagswahlen.
          Halbleiterfertigung von Bosch: Die Schwaben setzen zu großen Teilen auf eigene Chips.

          Produktion stottert : Chipmangel bremst Autobranche

          Weil Halbleiter fehlen, kündigt mancher Hersteller sogar Kurzarbeit an. Die Branche sucht derweil nach Lösungen und ist dafür auch mit der Bundesregierung im Gespräch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.