https://www.faz.net/-gyl-ztd0

ISB : Dexheimer neuer Geschäftsführer

  • Aktualisiert am

Ulrich Dexheimer Bild: Unternehmen

Ulrich Dexheimer wird Geschäftsführer der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz in Mainz.

          1 Min.

          Ulrich Dexheimer, 49 Jahre alt, wird Geschäftsführer der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz in Mainz. Er folgt damit auf Jakob Schmid. Dem Führungsgremium weiterhin angehören wird der Sprecher Joachim Metternich.

          Dexheimer stammt aus dem rheinhessischen Bad Kreuznach. Nach einer Banklehre in Frankfurt studierte er Volkswirtschaftslehre in Mainz. Später verantwortete er die Betreuung der Mittelstandskunden in der heutigen DZ-Bank.

          Weitere Themen

          Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Studie : Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Die Gehälter der Chefs der 30 größten Konzerne in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 2 Prozent gesunken. Das betrifft allerdings nur die gewährten und nicht die ausgezahlten Gehälter.

          Fast niemand will mehr Manager werden

          Studie : Fast niemand will mehr Manager werden

          Es breitet sich die Manager-Müdigkeit aus: Beruflich wollen in Zukunft nur noch wenige eine Führungsposition übernehmen, wie eine neue Studie zeigt. Die Autoren mahnen die Unternehmen auf zu handeln.

          Topmeldungen

          Klärungsbedarf: Zübeyde und Peter Feldmann am Abend der Wiederwahl des Oberbürgermeisters

          Feldmann und die Kita-Affäre : Gut bezahlte Nebenrolle

          Als Zübeyde Temizel noch am Konzept für eine Kita in Wiesbaden gearbeitet haben soll, besichtigte Peter Feldmann schon die „Dostluk“-Baustelle in Frankfurt. Und das ist längst nicht die einzige Ungereimtheit in der Sache.
           Smog hängt über den Dächern von Rom

          Fahrverbote in Rom : Anti-Diesel-Politik ohne Nutzen

          Während in Deutschland noch gestritten wird, macht die Bürgermeisterin von Rom Nägel mit Köpfen: Sie verhängt Fahrverbote für Diesel. Echte Umweltsünder dürfen dagegen weiter in die Stadt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.