https://www.faz.net/-gyl-vec0

Clifford Chance : Vergaberechtler Schabel kommt

  • Aktualisiert am

Thomas Schabel Bild: Unternehmen

Am 1. September soll Thomas Schabel in den Büros Frankfurt und München zum Vergaberechtsteam der internationalen Anwaltssozietät Clifford Chance stoßen, das von Steffen Amelung geleitet wird.

          1 Min.

          Der Münchner Vergaberechtler Thomas Schabel wird im September in die vergaberechtliche Praxis von Clifford Chance eintreten. Der 61 Jahre alte Jurist, war bisher in der Münchner Kanzlei Burger Bohl Meyer-Gutknecht tätig.

          Schabel zähle zu einer kleinen Gruppe von Anwälten, die die Entwicklung der öffentlichen Auftragsvergabe schon seit den 1990er Jahren begleite, schreibt der juristische Informationsdienst Juve. Seither habe das Vergaberecht insbesondere nach dem Einführen effizienter Rechtsschutzmöglichkeiten für Bieter, mit denen sie sich gegen Unregelmäßigkeiten bei Ausschreibungen wehren können, große Bedeutung gewonnen.

          Schabels weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind das private Bau- und Architektenrecht. Bei Clifford Chance in Deutschland sind derzeit drei Spezialisten im Vergaberecht tätig, teilt das Unternehmen mit. Sie beraten sowohl öffentliche Auftraggeber als auch private Bieterkonsortien.

          Weitere Themen

          Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Studie : Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Die Gehälter der Chefs der 30 größten Konzerne in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 2 Prozent gesunken. Das betrifft allerdings nur die gewährten und nicht die ausgezahlten Gehälter.

          Fast niemand will mehr Manager werden

          Studie : Fast niemand will mehr Manager werden

          Es breitet sich die Manager-Müdigkeit aus: Beruflich wollen in Zukunft nur noch wenige eine Führungsposition übernehmen, wie eine neue Studie zeigt. Die Autoren mahnen die Unternehmen auf zu handeln.

          Topmeldungen

          Eine Demonstrantin ruht sich auf dem Campus der Hong Kong Polytechnic Universität aus.

          Proteste gegen China : Eskalation an Universität in Hongkong

          Nach schweren Zusammenstößen an der Polytechnischen Universität stehen Hongkong neue Auseinandersetzungen bevor. Demonstranten wird Brandstiftung vorgeworfen. Anführer Joshua Wong verteidigt die Gewalt der Demonstranten.

          Formel 1 in Brasilien : Ferrari flucht

          Verrücktes Finale beim Formel-1-Rennen in São Paulo: Die beiden Ferrari-Piloten schießen sich gegenseitig ab und scheiden nach der Kollision aus. Der Zoff der Stallrivalen bei der Scuderia eskaliert endgültig.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.