https://www.faz.net/-gyl-ua1a

BSR : Erstmals führt eine Frau die Berliner Stadtreinigung

  • Aktualisiert am

Vera Gäde-Butzlaff ist die Chefin der Berliner Stadtreinigung (BSR) Bild: Unternehmen

Vera Gäde-Butzlaff soll neue Chefin der Berliner Stadtreinigung (BSR) werden - aus der Mitte des Vorstands nach ganz oben: die erste Frau an der Spitze eines Großunternehmens der Branche.

          1 Min.

          Vera Gäde-Butzlaff soll neue Chefin der Berliner Stadtreinigung (BSR) werden. Das teilte Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei) vor der Aufsichtsratssitzung am Mittwoch mit. Er bestätigte damit einen Zeitungsbericht.

          Mit Gäde-Butzlaff, 51 Jahre, tritt in Deutschland erstmals eine Frau an die Spitze eines Großunternehmens der Branche. Bisher ist sie im BSR-Vorstand für Abfall und Straßenreinigung zuständig. Der frühere Vorstandschef Gerhard Gamperl war im März 2006 im Streit mit dem Senat aus dem Amt geschieden.

          Weitere Themen

          Präsenzkultur, ade!

          Arbeiten nach der Pandemie : Präsenzkultur, ade!

          Die Corona-Krise hat in der Arbeitswelt einen Schub für die Digitalisierung ausgelöst. Viele Deutsche werden wohl auch danach im Homeoffice sitzen. Aber nicht alle finden das gut.

          Topmeldungen

          Ist das Homeoffice Teil der „neuen Normalität“?

          Arbeiten nach der Pandemie : Präsenzkultur, ade!

          Die Corona-Krise hat in der Arbeitswelt einen Schub für die Digitalisierung ausgelöst. Viele Deutsche werden wohl auch danach im Homeoffice sitzen. Aber nicht alle finden das gut.

          Streit mit Twitter : Zuckerberg stellt sich hinter Trump

          Die Plattformen sollten nicht der „Schiedsrichter der Wahrheit“ sein, sagt Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und positioniert sich damit im Streit zwischen Twitter und Trump. Twitter-Chef Jack Dorsey kontert prompt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.