https://www.faz.net/-gyl-1d7

Bauer Media Group : Bauer neue Verlegerin

  • Aktualisiert am

Yvonne Bauer Bild: Bauer Media Group

Yvonne Bauer tritt in die Fußstapfen Ihres Vaters Heinz Bauer. Sie ist seit Jahresmitte in der Konzernleitung des Zeitschriftenunternehmens Bauer Media Group tätig. Jetzt wird sie auch maßgeblich unternehmerisch beteiligt.

          1 Min.

          Yvonne Bauer wird zum 1. Januar 2010 ihre unternehmerische Beteiligung an der Konzernleitung der Bauer Media Group ausbauen. Damit leitet Verleger Heinz Bauer nächste Schritte zum Übergang der Bauer Media Group in die Folgegeneration ein. Infolgedessen wird die gesamte Bauer Media Group neu strukturiert und auf Yvonne Bauer ausgerichtet.

          Die Yvonne Bauer Redaktions KG und die Yvonne Bauer Service KG nehmen dann ihren Geschäftsbetrieb auf. Beide Gesellschaften gehören mehrheitlich Yvonne Bauer, ihre Schwestern sind beteiligt.

          Weitere Themen

          Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Studie : Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Die Gehälter der Chefs der 30 größten Konzerne in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 2 Prozent gesunken. Das betrifft allerdings nur die gewährten und nicht die ausgezahlten Gehälter.

          Fast niemand will mehr Manager werden

          Studie : Fast niemand will mehr Manager werden

          Es breitet sich die Manager-Müdigkeit aus: Beruflich wollen in Zukunft nur noch wenige eine Führungsposition übernehmen, wie eine neue Studie zeigt. Die Autoren mahnen die Unternehmen auf zu handeln.

          Topmeldungen

          Auf sich allein gestellt: Migranten im spanischen Lepe

          Asylbewerber ohne Hilfe : Nach Spanien kommen kaum noch Migranten

          Vor der Corona-Krise landeten zeitweilig nirgendwo in Europa so viel Migranten wie in Spanien. Jetzt kommen nur sehr wenige. Die 120.000 Asylbewerber, die sich bereits im Land befinden, sind nun auf sich allein gestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.