https://www.faz.net/-gyl-9gsk0

Molekularküche kann jeder (2) : Fastfood mit Stickstoff

  • -Aktualisiert am

Thomas A. Vilgis Bild: FAZ.NET

Im Handumdrehen macht Stickstoff Apfelsaft knusprig oder zu zartschmelzendem Sorbet. Kräuter zerfallen zu Pulver. Drei Rezepte aus der eiskalten Küche – Schutzbrille nicht vergessen!

          1 Min.

          Rezept 1 zum Video: Gefrorene Apfelsaft-Meringe

          Eiweißpulver (Albumin) mit klarem hessischen Apfelsaft aufschlagen, das ergibt Apfelsaft-Eischnee. Den kleinporigen Schaum abschöpfen und mit Stickstoff frieren (Sicherheitshinweise im Video beachten!). Ähnliches lässt sich mit jeder anderen Flüssigkeit herstellen, die kein Fett oder einen zu hohen Alkoholgehalt hat. Warum also nicht: Cola – falls das jemand mag – oder eine (mit Wasser verdünnte) Sojasauce, als kaltes Würzelement.

          ***

          Rezept 2: Apfel-Blitzeis

          Apfelsaft in eine Rührschüssel (Plastik) geben und wohldosiert den Stickstoff zufügen („in feinem Strahl“ ‚à la Öl in die Mayo) und dabei mit einem Schneebesen kräftig rühren. Es entsteht ein cremiges Apfeleis. Kann natürlich mit jeder anderen Flüssigkeit variiert werden: zum Beispiel Kakao, Milch (+ Vanille), Rotwein (zum Wild), Kaffee zum Dessert …

          ***

          Rezept 3: Geeistes Kräuterpulver

          Frische Kräuter in eine Mörser geben und unter Zugabe von Stickstoff zermahlen.

          Gefrorene Apfelsaftmeringe in der Petrischale Bilderstrecke

          ***

          Lerneffekte: sehr Kaltes wird brüchig, Übergang vom flüssigen Zustand in einen Glaszustand (amorphe Materialien).

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Lässt die Muskeln spielen: der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan.

          Türkische Syrien-Offensive : „Erdogan will unsere Allianz brechen“

          Ünal Ceviköz, der Vize-Vorsitzende der größten türkischen Oppositionspartei CHP, erklärt im Interview die innenpolitischen Motive des Nordsyrien-Feldzugs – und warum er die Ansiedlung von zwei Millionen Flüchtlingen in der „Sicherheitszone“ für utopisch hält.

          Trump beleidigt Pelosi : „Sie ist sehr krank“

          Die Demokraten haben ein Treffen mit dem amerikanischen Präsidenten abgebrochen, weil Donald Trump die „Sprecherin“ des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi beleidigt haben soll. Der Präsident legte auf Twitter noch nach.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.