https://www.faz.net/-gyl-9ibi4

Arbeitsrecht : Darf ich als Bewerber mit KI analysiert werden?

  • -Aktualisiert am

Eine Bewerberin stellt sich in einem Büro in Berlin beim Personalchef vor. Bild: Picture-Alliance

Es gibt dutzende Anleitungen wie der Lebenslauf bei einer Bewerbung optimal auszusehen hat. Kürzlich überraschte ein Arbeitgeber als er einen handschriftlich verfassten Lebenslauf forderte – und die Handschrift anschließend analysieren ließ.

          2 Min.

          Der Fachkräftemangel macht sich in Deutschland immer deutlicher bemerkbar. Gute Leute sind gesucht. Gleichzeitig ist jede Neueinstellung eine echte Investition, nicht nur in Geld, sondern auch in Zeit. Bewerbungsverfahren, Einarbeitung, Integration ins Team: schön, wenn man das in die Richtigen investiert.

          Hierfür versprechen Software-Tools hohe Treffsicherheit, Stichwort Künstliche Intelligenz (KI). Mittels Persönlichkeitstests, die Sprache und Stimme auswerten, oder Big- Data-Analysen soll die Wahrscheinlichkeit erhöht werden, dass die Kandidatin eine zuverlässige, integre Kollegin mit hoher Arbeitsmoral ist, die zum Unternehmen passt. Klingt toll, aber können Arbeitgeber diese Tests bedenkenlos einsetzen?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Türgriffe am Landgericht Bonn, wo schon über die Cum-Ex-Affäre verhandelt wird.

          Steuerskandal : Cum-Ex-Banker gehören nicht in Haft

          Im Steuerrecht zählt der gesunde Menschenverstand nicht viel. Die Cum-Ex-Banker konnten nicht wissen, dass ihr Verhalten verboten war. Der Staat darf sie nicht bestrafen.
          Ein türkisches Explorationsschiff vor der Küste Zyperns im August.

          Libyen-Krieg : Die Türkei und Russland kämpfen um Tripolis

          Ankara strebt nach mehr Macht im östlichen Mittelmeer. Das ruft nicht nur einen Konflikt mit der EU hervor, sondern wirkt sich auch auf den Krieg in Libyen aus – dort steht die Türkei nun Russland gegenüber.
          Freie Fahrt? Auf Deutschlands Autobahnen wartet die „größte Verwaltungsreform seit Jahrzehnten“.

          Autobahnen : Besser als Google Maps

          Bald übernimmt der Bund Planung, Bau und Betrieb der Autobahnen. Anfang 2020 beginnt ein erster Härtetest: Eine Verwaltung, die sich Jahrzehnte eingespielt hat, wird durcheinandergewirbelt. Wird alles klappen?