https://www.faz.net/-gyl-9v4fa

Digitalisierung der Hochschule : Zauberlehrlinge im Wartestand

  • -Aktualisiert am

Mit Robotern reden: Studenten beim Fußballtraining mit Androiden Bild: ZB

Digitalisierung ist in aller Munde, doch an den Universitäten geht es gemach voran – und überall streckt Bertelsmann seine Fühler aus. Eine Reise durch die digitalisierte Hochschullandschaft.

          7 Min.

          Wer eine Reise durch die digitalisierten Hochschulen unternimmt, der sollte in der Mitte Deutschlands anfangen, im Harz. Die gleichnamige Hochschule Harz gilt als eine der Vorreiterinnen digitalen Studiums. In der Rektoratsvilla Honig in Wernigerode trägt Max Mittelstädt digitale Projekte der Hochschule vor. Der Student der Wirtschaftspsychologie zeigt auch eigene Arbeiten. Er hat fünfzig Videos zu Scientific Economics produziert und ist damit weiter als viele seiner Professoren. In kurzweiligen Zehnminütern können sich seine Kommilitonen fix sachkundig machen, falls sie keine Lust auf dicke BWL-Lehrbücher haben. Auf die Frage, ob er durch Mittelstädts Youtube-Kanal auf den ersten Influencer der Hochschule Harz aufmerksam geworden sei, nickt der zuständige Professor.

          Die Szene beschreibt den Stand der Digitalisierung der deutschen Hochschulen ganz gut. Die Studenten sind digital um einiges weiter als die 426 Universitäten und Fachhochschulen. Dort gibt es zwar Clouds mit online abrufbaren Skripten, aber in Echtzeit in der Lernwolke kooperieren geht kaum. Lehrvideos, sofern vorhanden, sind meist Mitschnitte kompletter Vorlesungen. Völlig normal ist es inzwischen, dass sich Studenten online einen Platz in der Bibliothek reservieren können.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          CDU-Vorsitz : Wer steht hinter den Kandidaten?

          Eine Kandidatur für den CDU-Vorsitz ist kein leichtes Unterfangen. Wer unterstützt und berät Merz, Spahn, Laschet und Röttgen im Hintergrund?