https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/klassenzimmer/sprachfoerderung-warum-kinder-sich-mit-lesen-und-schreiben-schwertun-18482525.html

Sprachförderung : Warum tun sich Kinder so schwer, lesen und schreiben zu lernen?

Vorlese-Spannung: Kinder hören der Autorin Alexandra Maxeiner und der Illustratorin Anke Kuhl zu. Bild: Marcus Kaufhold

Es gibt erfolgreiche Modelle der Sprachvermittlung, sie werden nur nicht durchgehend praktiziert. Michael Becker-Mrotzek, Mitglied der Wissenschaftlichen Kommission der Kultusminister, sieht schon in der Kita große Defizite.

          7 Min.

          Herr Professor Becker-Mrotzek, trotz aller Anstrengungen bestätigt ein Leistungsvergleich nach dem anderen, dass die Grundschulen an ihrer Kernaufgabe scheitern: Kinder das Lesen und Schreiben zu lehren. Warum ändert sich an diesem Befund seit Jahren nichts?

          Heike Schmoll
          Politische Korrespondentin in Berlin, zuständig für die „Bildungswelten“.

          Zum einen sind die wirksamen Maßnahmen zum Lesen- und Schreibenlernen, die wir haben, noch nicht in der Breite ein­gesetzt worden. Wir sehen, dass sich die Leistungen in den Ländern wie Hamburg und Schleswig-Holstein, die das sehr systematisch machen, auch verbessern. Zum an­deren verändert sich die Schülerschaft. Der Anteil der mehrsprachigen Schüler nimmt zu, und damit steigt auch der Lern- und Unterstützungsbedarf.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Angriff beim FC Bayern : Neuer und das Spiel mit der Macht

          Den FC Bayern hat sich Manuel Neuer untertan gemacht. Nach seinem Interview allerdings kippt die Stimmung. Offenbar hat es der Kapitän auf eine Machtprobe mit Trainer Julian Nagelsmann angelegt.