https://www.faz.net/-gyl-a7qa0

Privatschule im Lockdown : Am besten ist der Klassenrat

  • -Aktualisiert am

Entscheidet selbst, was sie wann lernt: Amelie mit ihrem Vater Martin Lacroix in der Bibliothek der Sophie-Scholl-Schule. Bild: Marcus Kaufhold

Ein Ehepaar aus Gießen schickt seine Töchter auf eine private Grundschule. Sie finden: Die Kinder erhalten dort ein besseres Rüstzeug fürs Leben.

          4 Min.

          Martin Lacroix und seine Frau Maria Claudia dos Santos sind begeistert von der Gießener Sophie-Scholl-Schule. Ihre Tochter Amelie hat dort von der ersten Minute an gelernt, selbständig zu lernen. „In Zeiten des coronabedingten Lockdowns, als die Schüler zu Hause unterrichtet wurden, zeigten sich die Vorteile des Konzepts, das die Privatschule verfolgt“, sagt Lacroix. Amelie ist neun Jahre alt und geht in die vierte Klasse.

          Als ihre ältere Schwester eingeschult wurde, waren die Eltern mit dem Angebot der staatlichen Grundschule nicht zufrieden. Dort gab es viele Faktoren, die das Lernklima negativ beeinflussten. Durch klassischen Frontalunterricht und damit einhergehend eine fehlende Individualisierung wurde zu wenig auf die spezifischen Stärken und Schwächen der einzelnen Kinder eingegangen. Auf der Suche nach einem individuelleren und flexibleren Lernkonzept stießen die Eltern auf das Angebot der Sophie-Scholl-Schule, das ihnen auf Anhieb gefiel.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Bundeskanzler Gerhard Schröder und die damalige CDU-Vorsitzende Angela Merkel unterhalten sich am 12. September 2005 in einem Fernsehstudio.

          16 Jahre Kanzlerschaft : Wie die Ära Merkel begann

          Im Sommer 2005 galt Angela Merkel als sichere Siegerin der bevorstehenden Bundestagswahl. Doch Bundeskanzler Gerhard Schröder führte den Wahlkampf seines Lebens. Erinnerungen an eine Zeit, die vieles verändern sollte.
          Zum Ende lässt Merkel kein gutes Fotomotiv aus: Die Kanzlerin im Vogelpark Marlow

          Merkel geht : Es waren sechzehn Jahre

          Über die Ära Merkel schreiben – wie soll das gehen? Unsere Autoren haben sich umgeschaut und umgehört. Und fanden große Schnitzel und Begeisterung für pommersche Zwergspitzen.