https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/hessisches-kultusministerium-will-mit-foerderprogramm-schuelern-helfen-17347393.html

Programm gegen Lernrückstände : „Schüler wieder in die Spur bringen“

Teure Rechnung: Das hessische Kultursministerium will 60 Millionen Euro für Förderprogramm an Schulen ausgeben. Bild: dpa

Mit einem speziellen Förderprogramm will das Hessische Kultusministerium die Folgen der Pandemie bewältigen. Viele Schüler haben mit Lernrückständen und psychischen Problemen zu kämpfen.

          2 Min.

          Mit einem zusätzlichen Förderprogramm will der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU) die Schüler nach der Corona-Krise „wieder in die Spur bringen und alle gemeinsam neu aufstellen“. Die Pandemie hinterlasse im Bildungssystem „erhebliche Schleifspuren“, so Lorz. Es gebe Lernrückstände und Bewegungsmangel. Dass den Kindern und Jugendlichen die persönlichen Kontakte zu ihren Mitschülern fehlten, habe emotionale und psychische Auswirkungen.

          Ewald Hetrodt
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung in Wiesbaden.

          Die Folgen der Krise sollen mit einem Paket von Projekten bewältigt werden, die innerhalb, aber auch außerhalb der Schulen vorgesehen sind und schon in den Ferien beginnen sollen. Förderkurse und Online-Nachhilfe gehören ebenso dazu wie Lerncamps, kulturelle Angebote, Sport, Bewegung und die Unterstützung durch Sozialpädagogen und Psychologen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Blick vom Istanbuler Stadtteil Bebek aus auf den Bosporus

          Wegen Erdogan : Junge Türken wollen weg

          Junge Türken kennen nur noch die AKP als Regierungspartei. Viele Jugendliche und junge Erwachsene sind unzufrieden. Sie wollen eine andere, demokratische Türkei.
          Marty Flanagan, 61, ist Vorstandsvorsitzender der US-Fondsgesellschaft Invesco. Sie  legt  für ihre Kunden 1,5 Billionen Dollar an.

          Fehler bei der Anlage : „Das vernichtet Ihr Vermögen“

          Marty Flanagan, Chef der Fondsgesellschaft Invesco, spricht im Interview über die Turbulenzen an der Börse, ärgerliche Anlagefehler und die Schwächen von ETF.
          Stellenmarkt
          Jobs für Fach- und Führungskräfte finden
          Zertifikate
          Alle exklusiven Zertifikate im Überblick
          Englischkurs
          Lernen Sie Englisch