https://www.faz.net/-gyl-6uly2

: Jean-Claude Trichet: Ich über mich

  • Aktualisiert am

Jean-Claude Trichet Bild: Setzer, Claus

Jean-Claude Trichet würde rückblickend nichts ändern - vorausschauend weiß er jedoch nicht, wohin ihn sein Weg führt.

          1 Min.

          Ein guter Arbeitstag beginnt mit...

          ...einer Tasse Kaffee. Schwarz. Keine Milch kein Zucker.

          Die Zeit vergesse ich,...

          ...wenn ich Literatur und wissenschaftliche Bücher lese.

          Wer es in meinem Geschäft zu etwas bringen will,...

          ...sollte den europäischen Werten verpflichtet und Profi sein und er sollte ein Team von Managern führen können.

          Erfolge feiere ich ...

          ...mit einem Moment des Nachdenkens über die nächsten großen Herausforderungen.

          Es bringt mich auf die Palme...

          ...wenn es an Klarheit, Einsatz und Verantwortungsgefühl mangelt.

          Mit 18 Jahren wollte ich...

          ...Mathematiker sein.

          Im Rückblick würde ich nicht noch einmal ...

          ...- ich würde nichts an dem ändern, was ich das Glück hatte zu tun.

          Geld macht mich...

          ...verantwortungsbewusst und lässt mich an Vertrauen, Glaubwürdigkeit und Stabilität denken.

          Familie und Beruf sind ...

          ...in meinem Fall schwer vereinbar gewesen. Die Intensität der beruflichen Verantwortung hat schwer auf dem Familienleben gelastet. Ich danke meiner Ehefrau sehr für ihre wundervolle Unterstützung.

          Den Kindern rate ich...

          ...wählt immer das, was ihr für den interessantesten Weg in den nächsten drei Jahren haltet.

          Mein Weg führt mich...

          - das werden wir sehen. Vom 1. November 2011 an werde ich darüber nachdenken.

          Weitere Themen

          Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Studie : Dax-Konzernchefs verdienen weniger

          Die Gehälter der Chefs der 30 größten Konzerne in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 2 Prozent gesunken. Das betrifft allerdings nur die gewährten und nicht die ausgezahlten Gehälter.

          Fast niemand will mehr Manager werden

          Studie : Fast niemand will mehr Manager werden

          Es breitet sich die Manager-Müdigkeit aus: Beruflich wollen in Zukunft nur noch wenige eine Führungsposition übernehmen, wie eine neue Studie zeigt. Die Autoren mahnen die Unternehmen auf zu handeln.

          Topmeldungen

          Notstand ausgerufen : In Venedig wächst die Wut

          Mehr als 80 Prozent der Stadt stehen zwischenzeitlich unter Wasser, die Bewohner sind entsetzt – und sauer auf die Politik: Diese gibt zwar jetzt Millionen Soforthilfe, habe beim Hochwasserschutz aber komplett versagt und stattdessen rücksichtslos den Tourismus gefördert.

          Altmunition im Meer : Sprengstoff im Fisch

          1,6 Millionen Tonnen Munitions- und Sprengstoffreste werden in der deutschen Nord- und Ostsee vermutet. Sie lösen sich langsam auf – und belasten schon jetzt stellenweise Tiere und Pflanzen.
          Der Stoff, aus dem sich viel mehr als eine leckere Suppe kochen lässt: Hokkaido-Kürbis

          Leckeres aus Kürbis kochen : Hitze tut ihm richtig gut

          Die Kürbissaison ist auf ihrem Höhepunkt angelangt. Aber was anstellen mit den Riesenbeeren? Köche sagen: in den Ofen schieben. Wir stellen ein Rezept von Johann Lafer vor und eines, das auf Paul Bocuse zurückgeht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.