https://www.faz.net/-gyl-we6o

Mein Weg : Ich über mich: Reinhard Selten

  • Aktualisiert am

Hasst Fragebögen und gibt Kindern keine Ratschläge: Reinhard Selten interessiert vor allem die Wissenschaft.

          1 Min.

          Ein guter Arbeitstag beginnt mit . . .

          … der Zeitungslektüre beim Frühstück.

          Die Zeit vergesse ich, wenn . . .

          … ich mich mit meinen wissenschaftlichen Problemen befasse.

          Wer es in meinem Geschäft zu etwas bringen will, der . . .

          … muss von der Wissenschaft wie von einer Droge abhängig sein.

          Erfolge feiere ich . . .

          … normalerweise gar nicht.

          Es bringt mich auf die Palme, wenn . . .

          … – ich weiß nicht; vielleicht wenn ich solche merkwürdigen Fragen beantworten muss.

          Mit 18 Jahren wollte ich . . .

          . . . viele Dinge, an die ich mich nicht mehr gut erinnern kann.

          Im Rückblick würde ich nicht noch mal . . .

          ... – also ich weiß eigentlich nicht, was ich nicht noch einmal tun würde.

          Geld macht mich . . .

          … wie die Volksweisheit sagt: nicht glücklich, aber es beruhigt.

          Rat suche ich . . .

          ... bei keinem Bestimmten.

          Familie und Beruf sind . . .

          ... beide wichtig.

          Den Kindern rate ich . . .

          ... gar nichts, denn ich habe keine.

          Mein Weg führt mich . . .

          ... am Ende des Lebens zum Tod, aber was bis dahin noch passiert, weiß ich nicht. Ich verfolge noch viele Probleme; wie viele ich davon lösen kann, weiß ich nicht.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bei den Amtsenthebungs-Anhörungen trat der republikanische Abgeordnete Jim Jordan ins Rampenlicht.

          Verteidiger des Präsidenten : Hemdsärmlig für Trump

          Bei den Anhörungen wegen der Ukraine-Affäre tritt der republikanische Abgeordnete Jim Jordan ins Rampenlicht. Der ehemalige Profi-Ringer soll die Verteidigungsstrategie von Donald Trump transportieren – wohl auch stilistisch.
          Gebaut wird immer: Ein neues, jüdisches Siedlungsprojekt entsteht im Westjordanland.

          Amerikas Nahost-Kehrtwende : Vor einem diplomatischen Trümmerhaufen

          Washington verlässt den internationalen Konsens über den Nahostkonflikt und hält israelische Siedlungen außerhalb der Grenzen von 1967 nicht mehr für völkerrechtswidrig. In Jerusalem reibt man sich verwundert die Augen.
          Beleidigungen im Alltag können ein Anfang von Mobbing sein: Carsten Stahl in einer Berliner Schule im November 2016.

          Kampf gegen Mobbing : „Ich bin einer von euch!“

          Der populäre Präventions-Coach Carsten Stahl behauptet, er rette Leben. Berlin-Neukölln will nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten – aus Sorge, er schade Kindern. Was stimmt? Die Geschichte eines Eklats.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.