https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/hoersaal/warum-die-biologie-nur-zwei-geschlechter-kennt-18182532.html

Debatte : Warum die Biologie nur zwei Geschlechter kennt

  • -Aktualisiert am

Geschlechter sind das männliche und das weibliche, und das gibt es nicht nur bei Männern und Frauen, sondern auch bei Jungen und Mädchen. Bild: dpa

Auffällig viele Kommentatoren sind derzeit um den Nachweis bemüht, dass es mehr als zwei Geschlechter gebe. Es blüht die Pseudo-Expertise. Ein Gastbeitrag.

          5 Min.

          Die Biologin Marie-Luise Vollbrecht wurde an der Humboldt Universität daran gehindert, in der „Langen Nacht der Wissenschaft“ aufzutreten und eine wissenschaftliche Wahrheit auszusprechen und zu erläutern: nämlich dass es biologisch nur zwei Geschlechter gibt. Dieses „deplatforming“ hat ihr in der Folge nur eine umso größere Plattform in Zeitungen sowie auf Youtube eingebracht, wo ihr Vortrag schon mehr als hunderttausend Mal aufgerufen wurde. Auch rügten Kommentatoren die freiheitsfeindlichen und intoleranten Tendenzen der Vollbrecht-Gegner.

          Der Biologin wird von diesen Expertise abgesprochen und die besagte Wahrheit zur unwissenschaftlichen „Meinung“ erklärt. Es kommt einem der Kinderreim „Wer es sagt, der ist es auch“ in den Sinn. Denn Vollbrechts Kritiker sind entweder völlig frei von biologischer Expertise oder doch zumindest von dem Willen, diese gegen den genderideologischen Zeitgeist auch in Anschlag zu bringen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Unter den Schirmen der Strand: Rimini im Sommer 2022

          Streit um Konzessionen : Wem gehört der italienische Strand?

          Mehr Strände in Italien werden verpachtet, teilweise zu überraschend niedrigen Lizenzgebühren. Dadurch gibt es weniger freien Strandzugang – und EU-Recht wird missachtet. Die Reform bringt Strandbadbetreiber in Rage.