https://www.faz.net/-gyl-a7gch

Rechnerpanne bei der FU : Vertrauliche Daten aller Studierenden einsehbar

  • Aktualisiert am

Unerwarteter God-Modus: Studentin in der Philologischen Bibliothek der Freien Universität Berlin Bild: Picture-Alliance

Der Freien Universität Berlin ist eine schwere Panne unterlaufen: Die Accounts von Studierenden wurden in den „God-Modus“ versetzt und erhielten Zugriffsrechte von Prüfungsämtern. Auch Noten waren zugänglich.

          1 Min.

          Durch einen Fehler waren am Dienstag bei der Freien Universität Berlin die Daten aller Studierenden für etwas mehr als eine Stunde einsehbar. Zwischen 14.33 Uhr und 15.43 Uhr seien die Zugriffsrechte im Campus-Management-System der FU falsch eingestellt gewesen, bestätigte die Universität am Mittwoch einen Bericht der Online-Plattform Netzpolitik und des „Checkpoint“ vom „Tagesspiegel“. Der Fehler sei zügig behoben worden.

          Durch die Panne seien laut Netzpolitik die Studenten-Konten in den sogenannten „God-Mode“ versetzt worden, bei dem Nutzer die Zugriffs- und Schreibrechte von Prüfungsämtern bekommen. Derzeit werde geprüft, ob es zu unzulässigen Veränderungen an den Daten gekommen sei, erklärte die FU weiter.

          Weitere Themen

          Als Paar im Homeoffice

          FAZ Plus Artikel: Konferenz am Küchentisch : Als Paar im Homeoffice

          Im Homeoffice ist der Partner oft Bürokollege, Kummerkasten und Coach in einem. Idylle sieht anders aus, es ist eine ganz andere Art der Abgrenzung und Absprachen. Wenn noch sensible Daten dazukommen, wird es richtig kompliziert. Was Paare beachten sollten.

          Topmeldungen

          F.A.S.-Umfrage : Geht auch der Staat ins Homeoffice?

          Die Unternehmen sollen ihre Mitarbeiter nach Hause schicken – und was macht die öffentliche Verwaltung? Wir haben nachgefragt.

          Abgang aus der Politik : Merkels Plan für Merkel

          Die Kanzlerin nennt es faszinierend, Politik nicht planen zu können und morgens nicht zu wissen, wie der Abend aussieht. Nur für ihren eigenen Weg hat das nie gegolten. Warum ihr geplanter Abgang funktionieren könnte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.