https://www.faz.net/-gyl-a7fgz

Grundsicherung : Hartz IV für Teilzeitstudenten

  • -Aktualisiert am

Beschluss: Das Landessozialgericht hat entschieden, dass der Student Hartz IV beanspruchen kann (Symbolbild). Bild: Rainer Wohlfahrt

Teilzeitstudenten stehen keine BAföG-Leistungen zu. Das Hessische Landessozialgericht in Darmstadt hat nun entschieden, dass sie Hartz IV beanspruchen können, um eine Grundsicherung zu erhalten.

          1 Min.

          Studenten können unter bestimmten Voraussetzungen Sozialleistungen statt Bafög beziehen. Das entschied nun das Hessische Landessozialgericht in Darmstadt. Zwar bestehe grundsätzlich kein Anspruch auf Arbeitslosengeld II, wenn eine Ausbildung durch Bafög gefördert werden kann. Bei einem Teilzeitstudium lägen jedoch andere Voraussetzungen vor, so das Gericht. Das Jobcenter Gießen muss einem Teilzeitstudenten deswegen Arbeitslosengeld II zahlen, wie aus einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss hervorgeht.

          Demnach sei zwar gesetzlich bezweckt, dass Ausbildungen allein über Bafög finanziert werden sollen. Ein Teilzeitstudium sei jedoch nicht nach dieser Regelung förderungswürdig, da es die Arbeitskraft eines Studenten nicht komplett in Anspruch nehme, wie es in dem Beschluss hieß. Folglich seien Hartz-IV-Leistungen nicht ausgeschlossen.

          Ein behinderter Teilzeitstudent hatte 2012 ein Theologiestudium begonnen, dann aber abgebrochen und 2018 ein anderes Studium begonnen. Die Universität gewährte dem Gießener wegen seiner Beeinträchtigung ein Teilzeitstudium. Aufgrund des Wechsels des Studienfachs erhielt er jedoch kein Bafög. Einen Antrag auf Hartz IV lehnte das Jobcenter ab. Das Landessozialgericht verurteilte das Amt daraufhin jedoch per einstweiliger Anordnung, dem Studenten aus den genannten Gründen Arbeitslosengeld II zu gewähren. Ob in Teilzeit studiert werde, sei zudem für das jeweilige Semester zu entscheiden und richte sich nicht nach den Verhältnissen der gesamten Ausbildung. Der Beschluss ist unanfechtbar.

          Weitere Themen

          Direkter Draht zum schnellen Internet

          Kreis wird selbst tätig : Direkter Draht zum schnellen Internet

          Mitten in Deutschland vermissen zahlreiche Haushalte immer noch schnelles Internet. Das soll sich nun ändern. Privathaushalte bekommen vom Kreis die Gelegenheit, sich unentgeltlich an das Glasfasernetz anschließen zu lassen.

          Topmeldungen

          F.A.S.-Umfrage : Geht auch der Staat ins Homeoffice?

          Die Unternehmen sollen ihre Mitarbeiter nach Hause schicken – und was macht die öffentliche Verwaltung? Wir haben nachgefragt.

          Abgang aus der Politik : Merkels Plan für Merkel

          Die Kanzlerin nennt es faszinierend, Politik nicht planen zu können und morgens nicht zu wissen, wie der Abend aussieht. Nur für ihren eigenen Weg hat das nie gegolten. Warum ihr geplanter Abgang funktionieren könnte.
          Stahlwerke im All. Davon träumen heute nicht nur Science-Fiction-Illustratoren, sondern zum Beispiel auch der Amazon-Milliardär Jeff Bezos.

          Bergbau im All : Ein Studium für Weltraumpioniere

          In Colorado gibt es einen Studiengang Weltraumbergbau. Die Absolventen könnten uns den Weg in die Tiefen des Alls ebnen. Wer sind diese Menschen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.