https://www.faz.net/-gyl-a75n1

Lebensmittel-Recycling : Limonade aus Beerenresten

Upcycling: Janine Hoffmann hat am Institut für Lebensmittelchemie der Gießener Universität eine nachhaltige Beerenreste-Limonade entwickelt. Bild: Vanessa Weigel

Auch aus den Schalen und Kernen einer Beere lässt sich noch ein Getränk herstellen, hat eine Chemikerin der Uni Gießen herausgefunden. Ermöglicht hat dies ein essbarer Pilz.

          1 Min.

          Aus Pflanzenabfall hat eine Studentin der Uni Gießen ein schmackhaftes Getränk fabriziert: In ihrer Masterarbeit zeigte die Lebensmittelchemikerin Janine Hoffmann, dass sich aus Johannisbeertrester Limonade herstellen lässt. Trester wird der Rückstand genannt, der beim Pressen von Saft entsteht.

          Sascha Zoske

          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Er enthält vor allem Schalen, Fruchtfleisch, Kerne und Saftreste. Um daraus den Grundstoff für eine „nachhaltige“ Limonade zu machen, benutzte Hoffmann den essbaren Pilz Wolfiporia extensa (Poria cocos), der auch in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet wird.

          Forschungsarbeit preisgekrönt

          Wie die Liebig-Universität schreibt, wird es so möglich, „die hochwertigen Rohstoffe der schwarzen Johannisbeere nahezu vollständig für die Ernährung zu nutzen“. Produziert wurde die Limonade in Kooperation mit dem Fruchtsaftbetrieb der Hochschule Geisenheim.

          Für ihre Arbeit erhielt Hoffmann den Forschungsförderpreis der Baumann-Gonser-Stiftung, verbunden mit 1200 Euro. Die Stiftung fördert Forschung und Lehre zur Früchteverwertung.

          Weitere Themen

          Eigenwillig und vielseitig

          Rudolf Koch : Eigenwillig und vielseitig

          Mit einer neuen Publikation erinnert das Klingspor-Museum Offenbach an den Schriftkünstler Rudolf Koch. Im Zuge dessen ist ausprobiert worden, wie ein komplett digitalisiertes Archiv aussehen könnte.

          Topmeldungen

          Nur die Starker-Mann-Posen bleiben: Donald Trump am Mittwoch vor dem Abflug nach Florida

          Flucht nach Florida : Was hat Trump jetzt vor?

          Donald Trump ist in Florida gelandet. Was er dort vorhat, ist offen. Aber alle rechnen damit, dass sich das bald ändert. Bleibt Trump der Politik treu?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.