https://www.faz.net/-gyl-9q349

Hochschule Geisenheim : Brennen für die Lehre

Manuell: Professor Michael Ludwig legt selbst Hand an die Anlage in der Lehrbrennerei. Bild: Michael Kretzer

Studenten in Geisenheim können sich am getränketechnologischen Zentrum auch mit Hochprozentigem befassen. In der Lehrbrennerei darf experimentiert werden.

          2 Min.

          Grau ist alle Theorie. Was zählt ist die Praxis. Vor allem dann, wenn es um Getränke geht. Geisenheim ist bekannt für Forschung und Lehre rund um den Wein, doch am getränketechnologischen Zentrum bieten sich den Studenten noch ganz andere Möglichkeiten: Bier brauen und Wein versekten, Obst versaften und Säfte konzentrieren, Erfrischungsgetränke entwickeln, Kaffee rösten und Teemischungen ansetzen. Nur beim Thema Milch halten sich die Geisenheimer Getränketechnologien bewusst zurück. Dafür wird jetzt gebrannt: Hochprozentiges.

          Oliver Bock

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Wenige Wochen ist es her, dass die nagelneue Lehrbrennerei in dem mehr als 100 Jahre alten Gebäude an der Rüdesheimer Straße installiert wurde. Herzstück ist eine 50 Liter fassende Kupferblase der badischen Kupferschmiede Arnold Holstein. Die dampfbeheizte Anlage wurde bewusst ohne automatische Systeme bestellt. Schließlich sollen die Studenten selbst herausfinden, mit welchen Steuerungsmöglichkeiten das jeweils beste Resultat erzielt wird. Brennen nach Altväter-Sitte sozusagen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Abteilungsleiter für Wirtschaftsfragen im amerikanischen Außenministerium, Keith Krach, traf am 18. September in Taiwan mit Ministerpräsident Su Tseng-chang zusammen.

          Militärmanöver : Plant China einen Angriff auf Taiwan?

          Amerikas Beziehungen mit Taiwan werden immer enger. Nun plant Washington neue Waffenverkäufe an Taipeh – und verärgert damit China. Peking verschärft seine Drohgebärden in Richtung der Insel.
          Mit Atemschutz-Maske hinter der Wärmebildkamera.

          Corona und die Zweifler : Der Tod ist nicht alles

          Wo ist die Evidenz, fragen Corona-Skeptiker: Die Verharmlosung der Katastrophe trifft längst nicht nur Wissenschaftler ins Mark. Hinter den Sterbeziffern türmt sich eine unvorstellbare Krankheitslast.
          Fährt dem Erfolg entgegen: Primoz Roglic bei der Tour de France

          Roglic vor Tour-de-France-Sieg : Verblüffend und verdächtig

          Primoz Roglic und sein Team Jumbo-Visma sind die prägenden Kräfte der diesjährigen Tour de France – den ganz großen Triumph dicht vor Augen. Das wirft eine Frage auf: Was macht den Slowenen so stark?