https://www.faz.net/-gyl-89blh

Karriere als Wirtschaftsprüfer : Die wichtigsten Fragen zur Wirtschaftsprüfer-Karriere

  • Aktualisiert am

Die wichtigsten Fragen der Wirtschaftsprüfung beantwortet das Institut der Wirtschaftsprüfer. Bild: SonerCdem/iStock/Getty Images

Das sollten Berufseinsteiger wissen: Die FAQs der Wirtschaftsprüfung, beantwortet vom Institut der Wirtschaftsprüfer.

          1 Min.

          Was erwartet mich als Hochschulabsolvent an meinen ersten Tagen in der Wirtschaftsprüfung?

          Das Reizvolle ist, dass es keinen typischen Arbeitsalltag gibt. Durch die verschiedenen Mandanten können sowohl die Einsatzorte wie auch die Aufgabengebiete ganz unterschiedlich aussehen. Falls man im Bereich Abschlussprüfung arbeitet, ist es üblich, dass man während einer Prüfung fest zu einem Prüfungsteam gehört.

          Welche Soft Skills sind bei Wirtschaftsprüfungsgesellschaften besonders gefragt – und wie kann ich sie erwerben?

          Hohe Lernbereitschaft, analytisches Denken, Zahlenverständnis, selbständiges Arbeiten, Mobilität, Kommunikationsfähigkeit. Bewerber sollten teamfähig sein und sich nicht davor scheuen, Verantwortung zu übernehmen.

          Wie sind derzeit die Aussichten in der Wirtschaftsprüfung?

          Wirtschaftsprüfer ist ein Topjob mit Zukunft. Der Beruf bietet vielfältige Einsatzgebiete: die Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen, eine Vielzahl weiterer Prüfungen, beratende, gutachterliche und treuhänderische Tätigkeiten. Prüfer sind vom mittelständischen Familienunternehmen ebenso gefragt wie von der öffentlichen Hand oder börsennotierten Unternehmen. Hierzu zählen Automobilhersteller, Handelsunternehmen, Versicherungen – kurz: jede Branche.

          Welche Rolle spielt die Examensnote für die Einstellung?

          Die Examensnote und die Fächerkombination des Studiums bestimmen das erste Bild eines Bewerbers. Die Entscheidung hängt vom Gesamteindruck ab, vor allem Persönlichkeit zählt.

          Ich bin Absolvent eines nichtwirtschaftlichen Studiengangs. Kann ich trotzdem Wirtschaftsprüfer werden?

          Früher verlangte das Gesetz für die Zulassung zum Berufsexamen bestimmte Studienrichtungen. Heute ist auch Quereinsteigern der Berufszugang möglich. Für die Bestellung zum Wirtschaftsprüfer ist das Bestehen des Berufsexamens entscheidend, das für alle gleich ist. (ds)

          Weitere Themen

          Zum Zeitgeist des Abiturjahrgangs 2020

          Notizen eines Schülers : Zum Zeitgeist des Abiturjahrgangs 2020

          Mitte März wurde unsere Schule geschlossen, wir wurden nach Hause geschickt. Dann kam die Stille. Eine ungewöhnliche, beängstigende Stille. Wie groß ist die Zäsur, die wir in diesem Abiturjahr erleben?

          Das „Corona-Betreuungsvakuum“ hält an

          Unternehmen klagen : Das „Corona-Betreuungsvakuum“ hält an

          Viele Kitas sind vom Regelbetrieb noch weit entfernt: Betreuungszeiten wurden gekürzt, bei leichten Schniefnasen werden Kinder sofort nach Hause geschickt. Jetzt melden sich die Unternehmen: So könne es nicht weitergehen.

          Topmeldungen

          „Lasst Trump Trump sein“? Daran hapert es schon lange nicht mehr.

          2020 ist nicht 2016 : Gegen Biden kommt Trump nicht an

          Schon vor vier Jahren hatte Trump zur heißen Phase seinen Wahlkampfmanager ausgetauscht. Doch er scheint selbst nicht an ein gutes Ende zu glauben. Denn die Pandemie überfordert den Präsidenten. Und ihm fehlt Hillary Clinton.
          Studienräte gehören oft zu den oberen zehn Prozent.

          Einkommensverteilung : Sie sind reicher, als Sie denken!

          Nach den jüngsten Reichtums-Studien gilt: Schon mit 3529 Euro netto im Monat gehört man zu den oberen zehn Prozent im Land. Es fühlt sich aber nicht so an. Warum? Mit Test: Wie wohlhabend bin ich im Vergleich?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.