https://www.faz.net/-gyl-a4gig

Die Karrierefrage : Kann ich einen Studienplatz einklagen?

  • -Aktualisiert am

Medizin-Studenten während einer praktischen Übung Bild: dpa

Medizin, Psychologie oder Pharmazie setzen ein sehr gutes Abitur voraus. Manchmal lässt sich der Wunsch-Studiengang aber auch mit Hilfe von Anwälten erstreiten.

          5 Min.

          Mal als lustig gemeinte Texttafeln, mal ganz seriös-informativ: Immer wieder gibt es Werbeanzeigen für Studienplatz-Klagen in den sozialen Netzwerken. Deren Botschaft: Der Weg ins Wunschstudium ist auch ohne exzellente Noten möglich und eine Klage ein legitimer Weg dorthin. Aber ist das wirklich so einfach?

          Nora Siemens ist inzwischen Anfang 30 und startete 2010 durch eine Studienplatz-Klage ihr Psychologiestudium; wie die meisten Studierenden in diesem Text will sie ihren wirklichen Namen nicht in der Zeitung lesen: „Für mich war das eine riesige Chance, ich hätte nicht damit gerechnet“, sagt sie. Ihre Noten reichten nicht für den hohen Numerus clausus, und darum hatte sie nach einem Ablehnungsbescheid zu ihrer Bewerbung Widerspruch eingelegt. Der ging zwar nicht durch, aber im Folgenden bot ihr die Uni einen Vergleich an.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Dafür: Winfried Kretschmann will eine Impfpflicht für ganz Deutschland

          Gutachten aus Stuttgart : Impfpflicht ja, Impfzwang nein

          Die Impfpflicht in Deutschland wird vermutlich kommen. Aber ist sie auch rechtens? Baden-Württembergs Ministerpräsident hat sie früh gefordert - und eine Kanzlei sie prüfen lassen. Das ist ihr Ergebnis.
          Eine Szene aus dem Videospiel Doom

          Karriere in der Games-Branche : Ein Leben lang nur zocken

          Die Videospiel-Branche bietet für Informatiker und Programmierer spannende Aufgaben. Künstliche Intelligenz spielt dabei eine große Rolle – nur nicht so, wie man es von anderen Branchen kennt.