https://www.faz.net/-gyl-ad2z0

Die Karrierefrage : Wie bleibe ich als Nachtarbeiter gesund?

  • -Aktualisiert am

Nacht- und Schichtarbeit kann die Schlafqualität stören und das Risiko für diverse Krankheiten erhöhen. Bild: 20160726

Ob Videokonferenz mit Asien oder familiäre Pflichten – es gibt viele Gründe nachts zu arbeiten. Doch wie vermeidet man, dass das an die Substanz geht?

          6 Min.

          „So kann ich auf Dauer nicht weitermachen – dann bekomme ich garantiert Burnout.“ Mit blassem Gesicht und tiefen Ringen unter den Augen sitzt der Mann vor der Karriereberaterin. 38 Jahre ist er alt und arbeitet als Maschinenbauingenieur für ein internationales Unternehmen. Ständig ist der Mann unterwegs, China, Korea, danach wieder in Europa. Und wenn er nicht weg ist, spricht er online mit seinen asiatischen Kollegen, meist nachts wegen der Zeitverschiebung. Sind die Videokonferenzen um zwei Uhr früh zu Ende, kann er oft nicht einschlafen.

          Häufig ist um acht Uhr morgens die nächste Besprechung mit den deutschen Kollegen, wo er mit bleierner Müdigkeit zu kämpfen hat. Freunde ziehen sich zurück, weil er eh nie Zeit hat. „Der Mann war völlig fertig“, erinnert sich Jutta Boenig, Vorstandsvorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Karriereberatung, die den Mann beraten hat. „Das Einzige, was er wollte, war ein normaler Tagesablauf.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Probefahrt im Mercedes EQS : Das Eqsperiment

          Mercedes-Benz zündet sein Elektrizitätswerk. Mit dem ungewöhnlichen EQS beschreiten die Schwaben neue Wege. Eine erste Annäherung zwischen Auto und Autor.