https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/die-karrierefrage/puenktlichkeit-wenn-kollegen-die-termine-nicht-einhalten-18452435.html

Die Karrierefrage : Wie geht Pünktlichkeit?

  • -Aktualisiert am

Pünktlich sein ist keine Kunst, oder doch? Bild: Ikon Images

Manche Kollegen kriegen es einfach nicht hin, Termine einzuhalten. Das kostet Zeit und nervt – und nicht immer ist Besserung in Sicht.

          5 Min.

          Einigermaßen pünktliche Menschen kennen die Grausamkeiten der Unpünktlichkeit: das zermürbende Warten auf die üblichen Verdächtigen; der kerkerhafte Zustand, in dem nichts vorwärtsgeht, weil ein zerstreuter oder rücksichtsloser Zeitgenosse den Laden aufhält; die wiederkehrende Frage, warum erwachsene Menschen mithilfe von Uhr, Kalender, Erinnerungsfunktionen und anderen Banalitäten der Selbstorganisation nicht in der Lage sind, Termine einzuhalten. Unpünktliche Menschen kennen das nicht. Sie stören sich nicht an der Unpünktlichkeit anderer, sagt Anette Labaek.

          Uwe Marx
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Die Unternehmensberaterin und Mitautorin des Buches „Zeitmanagement für Chaoten“ ist neulich selbst mal zu spät gekommen. Der Taxifahrer war unpünktlich, ihren Flug von Frankfurt nach Berlin verpasste sie deshalb. Sauer sei sie nicht gewesen, versichert sie, obwohl Labaek Dänin ist – und die Dänen gehören zu den pünktlichsten Menschen überhaupt, sagt sie. Die Umbuchung, zumal kostenlos, und der eine Stunde spätere Flug seien ihr aber egal gewesen. Nur dass der Taxifahrer, den sie seit Jahren kenne, Märchen von Baustellen, Staus und anderen Verspätungsgründen aufzählte, fand sie nicht so toll. Das führt zum Kern: Unpünktlichkeit ist in erster Linie keine Frage von Minuten, Terminen, Absprachen, sondern von Ursachen, Motiven und Haltungen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.
          Eine Kryptowährung gerät ins Wanken: Bitcoin-Tokens unter Wasser

          Nach dem Kursrutsch : Warum der Bitcoin weiter fallen wird

          Es wäre verwegen, vom Bitcoin bald einen Anstieg zu erwarten. Niveaus im mittleren vierstelligen Bereich sind alles andere als ausgeschlossen. Wer ganz am Anfang dabei war, den wird das wenig schmerzen.