https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/die-karrierefrage/die-karrierefrage-wie-manage-ich-das-long-covid-risiko-18466115.html

Die Karrierefrage : Wie manage ich das Long-Covid-Risiko?

  • -Aktualisiert am

Ist der Test wieder negativ, heißt das nicht unbedingt, dass die Symptome weg sind. Bild: Picture Alliance

Sehen wir den Tatsachen ins Auge: Fast keiner kommt drum herum, sich (mehrmals) mit Corona anzustecken. Die Frage ist dann nur: im Homeoffice so schnell wie möglich beruflich wieder durchstarten oder lieber einen Gang zurückschalten?

          5 Min.

          Wer es gewohnt ist, täglich viel zu schultern, will sich von einer Krankheit nicht stoppen lassen, auch nicht von einer namens Covid. „Gerade Leute, die eine hohe Leistung bringen und das gerne, scharren oft schon vom Bett aus mit der Hufe, wieder loszulegen“, sagt Christian Graz, Leiter der psychosomatischen Abteilung an der Max Grundig Klinik Bühlerhöhe im Schwarzwald. „Auch weil sie sich als unersetzlich fühlen oder es vielleicht sogar sind – etwa als Topmanager in einem Unternehmen.“

          Doch aus Covid-19 wird bei manchem leider Long Covid, mit Langzeitfolgen wie Luftnot, Kopf- und Muskelschmerzen. Viele Betroffene leiden an übersteigerter Müdigkeit und Erschöpfung, Fatigue genannt. Andere spüren ein Gefühl von Nebel im Gehirn, ‚Brain Fog‘, können sich schwer auf Zahlen konzentrieren oder ringen um Worte. Als ‚Long Covid‘ gelten die Beschwerden, wenn sie mehr als vier Wochen nach der Corona-Infektion bestehen, neu auftreten oder als Unterform ‚Post Covid‘ mehr als zwölf Wochen andauern. Zugleich erfordert das Krankheitsbild mit rund 200 Symptomen aufwendige Untersuchungen, bis sich die Diagnose Long Covid treffen lässt: „Zur Gesamtschau gehören das Blutbild und der Körper- und Lungencheck ebenso wie ein Gespräch zur Psychosomatik, etwa zu Schlafstörungen oder einer getrübten Stimmungslage“, erläutert Graz.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+