https://www.faz.net/-gyl-a4y4l

Die Karrierefrage : Plötzlich Chef – wie gelingt ein guter Start?

  • -Aktualisiert am

Auf- und Abfahrt im Paternoster Bild: LAIF

Frischgebackene Führungskräfte sollten Spielregeln beachten. Gute Kommunikation und Transparenz etwa. Ein Kulturwandel auf Knopfdruck wäre aber zu viel des Guten.

          5 Min.

          Frank P. ist in der Corona-Krise Führungskraft in einer wissenschaftlichen Einrichtung geworden. In gewisser Weise hatte er schon damit gerechnet, weil sein Vorgänger auf diesem Posten ihn dem Vorgesetzten als Nachfolger empfohlen hatte. Es dann tatsächlich geworden zu sein erfüllt Frank P. zwar mit Stolz, aber auch einem gewissen Unwohlsein. Denn die neue Rolle bedeutet für den jungen Mann zunächst mal Neuland.

          Ein Chef-Coaching hat Frank P. bislang nicht mitgemacht. Andererseits ist ihm die neue Rolle auch nicht ganz fremd, weil er in den Jahren zuvor mit seinem Vorgänger eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet hat. „Neu und ungewohnt ist für mich aber, dass ich mich nun plötzlich als Führungskraft nicht nur mit mir selbst und meinen Arbeitsthemen beschäftigen, sondern auch um meine Mitarbeiter kümmern muss“, berichtet der Ingenieur.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Dafür: Winfried Kretschmann will eine Impfpflicht für ganz Deutschland

          Gutachten aus Stuttgart : Impfpflicht ja, Impfzwang nein

          Die Impfpflicht in Deutschland wird vermutlich kommen. Aber ist sie auch rechtens? Baden-Württembergs Ministerpräsident hat sie früh gefordert - und eine Kanzlei sie prüfen lassen. Das ist ihr Ergebnis.
          Eine Szene aus dem Videospiel Doom

          Karriere in der Games-Branche : Ein Leben lang nur zocken

          Die Videospiel-Branche bietet für Informatiker und Programmierer spannende Aufgaben. Künstliche Intelligenz spielt dabei eine große Rolle – nur nicht so, wie man es von anderen Branchen kennt.