https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/die-gruender/wie-die-drei-gruender-von-sdui-schulen-digitaler-machen-16577660.html

Gründer aus Koblenz : Sie machen die Schulen digitaler

Die drei Gründer des Start-ups Sdui: Jan Micha Kroll, Daniel Zacharias und Timo Stosius (v.l.n.r.). Bild: Frank Röth

Vor kurzem waren die Gründer von Sdui noch Schüler. Nun beschäftigen sie dreißig Mitarbeiter. Ihre Geschäftsidee hatten sie, als sie sich in der Informatik-AG trafen.

          4 Min.

          Daniel Zacharias, Jan Micha Kroll und Timo Stosius – die drei jungen Männer sind im Leben gerade mit Vollgas unterwegs. Sie arbeiten weit mehr als 40 Stunden in der Woche und gönnen sich höchstens ein paar freie Tage im Jahr – was sie aber nicht besonders stört. Für ein Studium haben sie keine Zeit – auch das finden sie nicht schlimm. Denn sie haben viel Aufregenderes zu tun, haben sie doch das Schulsoftware-Unternehmen Sdui gegründet, das nach ihren Angaben am schnellsten wachsende Bildungs-Start-up in Deutschland.

          Lisa Becker
          Redakteurin in der Wirtschaft

          Gespräche mit Investoren, neue Kunden gewinnen, das Produkt verbessern: Das mache doch viel mehr Spaß, als auf Studentenpartys zu gehen. Dabei tragen sie in ihren jungen Jahren schon viel Verantwortung – sie beschäftigen inzwischen rund dreißig Mitarbeiter.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wurde heftig dafür kritisiert, dass er Eintracht-Kapitän Sebastian Rode und Trainer Oliver Glasner (links), die Trophäe aus den Händen nahm: Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (rechts, SPD)

          Frankfurts OB unter Druck : Eine Peinlichkeit zu viel

          Eine schlüpfrige Durchsage im Fan-Flieger der Eintracht hat den Frankfurter Oberbürgermeister den letzten Rückhalt gekostet. Die jüngsten Vorfälle zeigen: Selbstreflexion scheint nicht Peter Feldmanns Stärke zu sein.
          Kampfplatz Sprache: Nach der Eroberung von Mariupol wird das ukrainisch-englische Ortsschild durch ein russisches ersetzt.

          Ostslawische Sprachen im Konflikt : Wie der Krieg die Worte zerstört

          Die ostslawischen Sprachen Russisch, Ukrainisch und Belarussisch suchen ein neues Verhältnis zueinander. Zwei Übersetzerinnen und ein Übersetzer berichten von den Herausforderungen, vor denen sie stehen.
          Stellenmarkt
          Jobs für Fach- und Führungskräfte finden
          Zertifikate
          Alle exklusiven Zertifikate im Überblick
          Englischkurs
          Lernen Sie Englisch